Jahresrückblick 2018

Das Jahr 2018 ist zu Ende, Zeit mal etwas zu resümieren was so tolles zum spielen gab. Das hier ist meine ganz persönlicher Rückblick und er ist alles andere als vollständig.

Shadow of the Tomb Raider

Ist das Spiel das mich 2018 am meisten überzeugt hat. Schon die beiden Vorgänger waren genial, aber die Kletterpartien und die extrem abwechslungsreiche Level Design ist derart gut geworden, es hat mich schlicht umgehauen. Dazu eine extrem detaillierte Grafik, absolut flüssiges Gameplay. Hat es grosse Innovationen zum Vorgänger gegeben? Nein, habe ich auch nicht erwartet. Die Steuerung der Kletterpartien etc. ist schon meines Erachtens fast perfekt. Hier hat man wirklich das Gefühl über gigantische Abhänge zu hängen und es gerade noch so geschafft zu haben. Etwas was man bei Assasins Creed oder Uncharted nicht behaupten kann. Meines Erachtens kann sich hier die Konkurrenz eine Scheibe abschneiden. Fairerweise muss man sagen: Die Marke Tomb Raider hätte sich wohl ohne den Druck Seitens Uncharted nicht so extrem zum Guten hin gewandelt.

Wolfenstein The new Order

Das zweitbeste Spielerlebnis in diesem Jahr. Genial abgefahrene Geschichte, extrem geile Action und recht umfangreich. Ich wurde in allen Aspekten positiv überrascht. Kann jedem der gute Action gepaart mit unterhaltsamer Geschichte mit viel Humor gepaart mag empfehlen den Teil zu spielen.

V-Rally 4

Hat mich völlig überrascht und mich am nächsten an unkomplizierte Offroad Racing à la SEGA Rally und Co von früher erinnert. Macht Spass, ist herausfordernd, abwechslungsreich und für jeden der nicht gerade bei jedem Rally Spiel eine beinharte Simulation erwartet eine Empfehlung wert. Es passt perfekt zwischen Arcade Games wie Gas Guzzlers, Flatout 4 und eben Simulationen wie WRC 7 oder Dirt Rally 4. Es erinnert mich an Titel wie RalliSport Challange oder die ersten beiden Forza die ein Hauch Simulation vorgaukeln, aber schlussendlich dem unkomplizierten Spielspass Vorrang geben.

Devinity: Original Sin 2

Ja der Titel kam im Herbst 2017 auf den Markt. Für mich ist es dennoch den Titel den ich 2018 für mich entdeckt habe und den ich einfach erwähnen muss. Erinnerst du dich als RPGs wirklich den Begriff “Role Playing” noch erfüllten (Bioware Titel der frühen Tage etc.)? Ja Devinity Original Sin 2 erfüllt das voll. Das Teil ist der Hammer, egal ob Geschichtserzählung oder Charakter Ausbau, es zaubert jeden langjährigen Pen&Paper Freak ein grosses Lächeln auf sein Gesicht. Jeder der in dem Metier unterwegs ist, kann ich das Spiel nur empfehlen, es macht wirklich alles einfach richtig.

Quake Championship

Der Titel ist auch nicht 2018 heraus gekommen, hat sich aber massgeblich in diesem Jahr gewandelt und zwar zum Positiven. Allen voran scheint die Fanbasis langsam aber stetig zu steigen und das ist wichtig für so ein Titel. Schön auch wie nun weniger auf Lootboxen gesetzt und stattdessen auf ein Battlepass gesetzt wird.

Das Genre Antigravitations-Racer

Ich glaube dazu muss ich nicht viel schreiben, schaut euch einfach mein Artikel dazu an: Hier geht es zur Übersicht!

VR Genre

Bei VR geht es langsam aber stetig voran. Ich habe meine Oculus Rift zwar nicht oft genutzt, aber es wird stetig mehr und öfters. Allen voran Titel wie “Code51 Mecha Arena” und “Vox Machinae” zeigen welches Potential VR gerade für Cockpit orientierte Genres wie Mechspielen bieten kann. Ich freue mich deshalb jetzt schon auf ein Mechwarrior 5 hoffentlich mit einem VR Modus. Aber auch fast jeder AG-Racer bietet heute ein VR Modus. Dazu allzeit Favoriten von mir wie “Zaccaria Pinball” oder “Pinball FX2 VR”. Was auch absolut für VR spricht: interaktive Dokus wie “Spheres”, “Discovering Space 2” oder “Overview” (von den SpaceEngine Macher) machen gerade Astronomie Fans wie mich glücklich. Schliesslich werden wir nie so immersiv ein Weltraumspaziergang erleben können. Auch die interaktive ISS in VR ist der Hammer. Aber Motion Sickness ist sogar für einen ein Thema, der bei AG Racer ect. in VR keine Probleme hat, ebenso wenig bei 3D Arcade Shooter wie “Descent Unterground” oder “Overlord” oder Weltraumspielen wie “House of the dying sun” Probleme hatte. Aber bei Serious Sam 3 VR Edition habe ich Probleme bekommen, als ich die Steuerung klassisch auf das gestellt habe was wir uns Gamer gewohnt sind: freies herum schauen und bewegen. Nach einer Stunde hatte ich das Gefühl seekrank zu sein. Es scheint enorm ein Unterschied zu spielen ob dem Hirn ein Cockpit Umgebung vorgegaukelt wird oder nicht. Alles im Cockpit bereitet mir null Mühe, egal wie sehr es zur Sache geht, egal wie schnell die Bewegungen sind. Fällt das weg, wird es teilweise zum Problem.

Die Evergreens

Daneben gibt es Titel die ein Dauerplatz auf meiner Festplatte haben. Darunter sind Titel wie Diablo 3, Rainbow Six, Supreme Commander 2 oder Warframe. Diese Titel zeichnen sich darin aus, zeitlos zu unterhalten. Entweder sie entwickeln sich stetig weiter oder aber sind nach wie vor konkurrenzlos.


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.