Ausblick 2019

Erst kürzlich habe ich auf 2018 zurück geschaut und nun folgt der Blick nach vorne. Wie immer, meine persönliche Sicht. Auf was für Spiele freue ich mich dieses Jahr, wo sehe ich Potential und wo warte ich lieber ab.

Cyberpunk 2077

Sorry, ein Scherz, aber der muss sein. Es ist das Spiel auf das ich warte, zumal ich aktuell mit Kollegen Shadowrun Pen&Paper spiele. Also ja, das ist das Spiel für mich. Die 45min die uns bereits (siehe Video unten) präsentiert wurden mit einer vollen Mission, hat seine Wirkung getan. Ich bin überzeugt, dass wird ganz neue Massstäbe für Openworld Spiele setzen. Ok, wo ist nun das Problem? Es ist sehr unwahrscheinlich, dass es noch dieses Jahr erscheint. Und darüber bin ich nicht mal traurig. Gut Dinge will Weile haben.

Rage 2

Ja den Trailer hat mich angefixt, ja ich bin dem Hype verfallen und dennoch genug skeptisch das Spiel nicht vorzubestellen. Was ich bisher an Bildmaterial gesehen habe, lässt hoffen, dass es ein geniales Open World Spiel mit viel Spass wird. Spass wie ich es von Saints Row 3 kenne, das meines Erachtens so viel besser gemacht hat als die letzten paar GTA. Spielspass über alles andere gestellt, massig Jokes, und schon fast irrsinnige Action. Und genau in dieselbe Kerbe schlägt Rage 2. Das einzige was ich nicht hoffe, dass die Dummheiten die Bethesda mit Fallout 76 begangen hat, irgendwie das Team rund um die Just Case Macher (die machen Rage 2) beeinflusst.

Voraussichtlicher Release: 14. Mai 2019

Metro Exodus

Ist so gut wie gekauft. Ich habe die Metro Teile bisher alle geliebt. Die Hintergrundgeschichte, das Setting, Metro ist genau im Geist von Stalker und damit einem der gottverdammt besten Spiele aller Zeiten. Interessant wird diesmal, dass es ja raus aus den Metro Tunnels an die Oberfläche geht. Ob sie trotzdem diese bedrückende Stimmung erhalten können? Wir werden es sehen. Grafisch ist der Titel jetzt schon über alle Bedenken erhaben. Ich werde ihn wohl ohne Raytracing geniessen müssen, aber das müssen ja die Konsolenspieler sowieso.

Voraussichtlicher Release: 15. Februar 2019

Mechwarrior 5

Gekauft, 1000% sicher, blind, take my money…. was ich muss noch etwas dazu sagen? Ich bin Battletech Fanboy, habe fertig. Einzig die geniale Musik von Mechwarrior 2 wird mir fehlen. Der Rest ist für mich eine klare Sache. Endlich nach so vielen Jahren wieder ein Mechwarrior Singleplayer Spiel.

Rebel Galaxy Outlaw

Mein Hoffnungsträger auf “kann Freelancer Parolie bieten”. Bisher ist eigentlich jeder Space Shooter daran gescheitert. Diesem Titel will ich eine Chance geben, auch wenn es von einem relativ kleinen Team stammt. Titel wie Elite Dangerous oder Star Citizen sind Simulationen, Titel wie X4 oder Eve Online sind zu wirtschaftslastig. Freelancer hatte eine gute Mischung zwischen unkomplizierter Wirtschaft und starker Bezug auf Entdecken und Kämpfen. Gerade die Pioneere des Genres Wing Commander und Free Space hatten sich auf interessante Missionen und Action konzentriert und Zwischensequenzen die eine glaubhafte Geschichte erzählten. Warum bekommt das heute keine mehr hin?

The Division 2

Der erste Teil hat gemischte Eindrücke hinterlassen. Einerseits die detailierte Grafik und ebenso glaubwürdige Umegbung New York City, anderseits kam das Spiel nur schleppend in Schwung mit den DLCs und Patches. Schlussendlich hat sich der Kauf gelohnt, genug Spielstunden habe ich damit mehr als verbracht und so hoffe ich, die Macher die zum ersten mal ein Projekt dieser Grösse gestemmt haben (sind die Macher von World in Conflict) haben gelernt mehr auf die Community zu hören und von Anfang an auch den Endgame Content im Blick zu behalten. Grafisch ist der Nachfolger jetzt schon klar auf dem richtigen Weg, ich hoffe die Spielwelt wird insgesamt grösser und das Missions-Design und Umfang fängt dort an, wo der Vorgänger aufgehört hat. Dann dürfte uns ein geniales Spiel erwarten.

Voraussichtlicher Release: 15. März 2019

The Sinking City

Kommt da ein neues Bioshock gekreuzt mit Alone in the Dark auf uns zu? Habe bis jetzt nur sehr wenig zum Spiel gesehen, aber es sieht vielversprechend aus. Alleine das Ambiente und Setting scheint sehr ansprechend zu sein: eine Dystopie.

Voraussichtlicher Release: 21. März 2019

Doom Eternal

Gekauft blind. Habe den letzten Teil schlicht genial gefunden, genau so wie ich mir ein modernes Doom vorstelle. Der Nachfolger scheint nahtlos an diese geniale, brutale, direkte Action anzuschliessen. Eigentlich kann da nichts schief gehen. Allgemein war das was von id-Software so letztlich veröffentlicht wurde einfach saubere Arbeit.

The last Night

Bladerunner trifft auf Pixelart der modernen Art. Das Spiel habe ich seit der ersten Ankündigung auf dem Radar. Sieht interessant aus, alleine schon aus dem künstlerischer Aspekt ein Blick wert.

Between the Stars

Habe ich bereits die Demo-Version durch gespielt und daher bin ich mir sehr sicher, dass ich dies kaufen werde. Auch von einem kleinem Team, aber meines Erachtens was Missionsdesign, Steuerung und Aufbaue anbelangt genau richtigen Weg. Ja grafisch und auch von der UI her sieht man es dem Spiel an, dass es sich um ein Lowbudget Produkt handelt, mein Herz hat es dennoch gewonnnen.

GTFO

Scheint eine Art Left4Dead zu werden, wobei es stellenweise eher an Killing Floor erinnert oder an Alien Spiele. Kann etwas werden, restlos überzeugt bin ich aber noch nicht. Aber seht selber.

Anthem

Bin ich sehr skeptisch ob das etwas wird. Einerseits hat es sicher eine extrem geniale Grafik zu bieten, anderseits hat Bioware nach Mass Effect 3 und dem ersten Dragon Age eigentlich nur noch oberflächlichen Mist abgeleifert. Ich denke es ist auch die allerletzte Chance für das Studio. Wird Anthem ein Flopp, ist Bioware Geschichte. Daher hoffe ich mal für sie, sie legen sich richtig ins Zeug und liefern uns ein geniales Spiel, auch wenn es stark an eine Mischung zwischen Destiny und Titanfall erinnert. Was ich sicher nicht mehr erwarte, obschon es mal die Kernkompetenz von Bioware war, brauchbare Rollenspiel Elemente die eine Erwähnung wert wären. Mal schauen, wie gesagt ich habe starke Zweifel an dem Titel und bin dennoch gespannt was daraus wird, zumal ich Bioware mal zu eines der besten Studios aller Zeiten zählte.

Voraussichtlicher Release: 22. Februar 2019

Am meisten freue ich mich aber über das Spiel von dem ich jetzt noch nicht weiss, dass es mich 2019 am meisten überraschen wird, bzw. ich hoffe das so etwas passiert, weil es das genialste ist was einem Gamer passieren kann. All diese Titel sind keine Überraschung wenn sie ein Hit werden (ok die kleineren Titel vielleicht schon) aber oft kommt aus dem nichts gerade aus der Indie Ecke ein Spiel das alle überrascht und darum dann zurecht ein Hype auslöst, den so niemand voraus sagen konnte. Es gibt allgemein sicher noch viele Titel die man nennen könnte, aber diese hier habe ich wirklich auf dem Radar, einige davon werden es auch erst 2020 in unsere Spielbibliothek schaffen.

Was ich weiter hoffe, aber leider nicht dran glaube, dass diese Lootboxen Abzocke Scheisse bei den Tripple A Titeln endlich aufhört. Ich hoffe einer der grossen Verlage muss damit mal richtig heftig Lehrgeld bezahlen. Weiter hoffe ich dass halbfertige und schnelle Geldmacherei Konzernen wie Bethesda zeigen, dass die Geduld der Kunden eine Grenze hat und wenn dafür eine Firma wie Bethesda es ähnlich ergehen muss wie Telltale zuletzt. Nicht möglich da diese Firmen zu gross und ihre Kapitalpolster zu gross ist sagt ihr? Fragt mal das Management von PG&E, Kaliforniens grösste Gas- und Elektrizitäts-Konzern, so etwas kann sehr schnell sehr unverhofft kommen.


14 Comments

  1. Ray Januar 20, 2019 1:22 pm  Antworten

    Was ist nur aus JTR geworden?
    Ohne Raytracing, ohne HDR, ohne 4k?
    So ganz Olschool auf 2006 Niveau, niedrig aufgelöste SDR Grütze?

    • Missingno. Januar 29, 2019 1:05 pm  Antworten

      Sind das jetzt alles PC-exklusive Titel oder meinst du, dass Konsolenspiele generell so oldschool auf 2006er Niveau und niedrig aufgelöste SDR-Grütze sind?

  2. Ray Januar 24, 2019 8:40 pm  Antworten

    Red Dead hat echte 4k Auflösung aber kein HDR, da bist du neidisch drauf.

    Die meisten neuen Konsolen Games haben nativ 4k und HDR wo die PC Spieler immer noch in niedriger Auflösung und ohne hdr auskommen.

    Darum meine Frage was nur aus dir geworden ist. Ohne HDR und unter 4k im Jahr 2019? Lachhaft.

  3. Hans Januar 25, 2019 5:21 pm  Antworten

    Woher der Hass gegen die Konsolen?
    Ja da gibt es 4k (auf Xbox sogar meist nativ) und HDR das wirklich geil ist und ja das ist die Zukunft weil Auflösung und Kontrast technische Messdaten sind die sich verbessern.

    Bockig sein weil man es selber noch nicht geniessen kann machen nur Fanboys. Irgendwann wird es auch beim PC Standard sein. Freut euch lieber darauf statt ewig zu versuchen es anderen schlecht reden zu wollen.

  4. Thomas Peter Januar 26, 2019 6:42 pm  Antworten

    Kein Hass, aber wer wirklich glaubt mit der halben Hardware Power mehr zu schaffen, der hat technisch gesehen keine Ahnung. Und jedes Spiel welches auf Konsolen HDR anbietet, hat dies auch auf dem PC (Destiny 2 usw.). Und wie gesagt um 4K 30 FPS wie bei der Xbox One X zu schaffen, brauchst du nur eine GTX-1060 und bekommst dasselbe Spielerlebnis wie mit der Xbox One X. Nach wie vor habt ihr immer noch keine passenden TVs mit FreeSync, obschon die Xbox es bieten würde. Das wäre viel wichtiger als 4K, wo bei normalen Sitzabstand rein medizinisch gesehen der Unterschied zu Full-HD gar nicht gesehen werden kann. Gerade bei schnellen Spielen ist hohe FPS deutlich wichtiger für ein gutes Spielgefühl als hohe Auflösung. Nur wir PC Spieler müssen nicht wählen, wir haben beides.

    • Ttt Januar 27, 2019 7:31 pm  Antworten

      Nur funktioniert hdr auf dem PC nicht. Entweder spinnt Windows oder man hat faktisch kein Monitor der das in einer guten Qualität darstellen kann. Außerdem verliert Nvidia bis 35% zusätzliche Performance.
      Ein TV anschließen scheidet auch aus. Kein Gsync, zu hoher Lag und zu groß für den Schreibtisch. Ich kenne aus diesen Gründen keinen einzigen PC Spieler der schon mit HDR spielt. Das wird erst in drei, vier Jahren auch auf dem PC kommen.

      • Thomas Peter Januar 28, 2019 3:58 pm  Antworten

        Jeder verliert Performance bei HDR, weil das (10bit anstatt 8bit) 20% mehr Performance braucht. Wie gesagt, es gibt viele PCs die an einem TV angehängt sind, dagegen spricht nur fehlendes G-Sync was die Konsolen per se nicht haben. Dann muss man einfach wie bei der Konsole den FPS Lock anlassen und hat somit die Qualität der Konsole. Aber unterschwellig gestehst du ja ein, dass die Konsolen in den Belangen hinterher hinken und der PC besseres bietet.

        • Ttt Januar 28, 2019 4:47 pm  Antworten

          Daran merkt man das du wenig Ahnung hast.
          In 10 Bit wird schon seit über 10 Jahren entwickelt, es gab nur keine Anzeigegeräte mit entsprechendem Kontrast.
          Nein HDR darf keine Performance fressen und AMD schafft das auch sehr viel besser als Nvidia. AMD verliert nur 5% Performance, Nvidia bis 35%.
          Also hauen deine angeblichen 20% nicht hin.

  5. Diggi Januar 27, 2019 12:32 pm  Antworten

    wie soll das gehen wenn eine 1060 nur 3,84 Tflops hat.
    Du laberst Mist. Wer wirklich 4k will mit 60 fps braucht die 2080 Ti und selbst da geht das nicht immer mit Ultra Details und mit HDR. Mit raytracing brauchen wir gar nicht erst anfangen.
    Seit Jahren tun die Fanboys so als ginge das alles ohne probs aber wenn man dann genau hinschaut sieht man dass all diese Leute nur bis maximal 1440p spielen. Sprich weder 4k noch HDR noch Raytracing. Genau weil das alles noch gar nicht gut genug läuft.

  6. Thomas Peter Januar 28, 2019 3:37 pm  Antworten

    https://www.techpowerup.com/gpu-specs/geforce-gtx-1060-6-gb.c2862: Es sind 4375 GFlop, die PS4 Pro kann angeblich auch 4K und hat etwas weniger, 4200Flop. Der Rest zeigt schon das Video oben, wo eine GTX-1060 in 4K sehr gut mit einer Xbox One X mithält, welche wirklich mehr GFlops hat. Nach dir müsste das aber unmöglich sein, weil angeblich für Konsolen optimiert und das doppelte an Leistung heraus geholt wird (was Bullshit ist, allen voran wenn man Lowlevel APIs wie Vulkan nutzt).

    • Diggi Januar 28, 2019 4:54 pm  Antworten

      Liegt daran dass all diese Spiele einfach nur 4k nachgepatcht sind und nicht im Ansatz die Hardware der Xbox One X fordern.
      Selbst die PCGH hat geschrieben, dass Konsolenspiele bei gleicher Hardware besser laufen, sehr viel besser sogar.
      Das liegt schlicht am direkten Zugriff auf die Hardware, an der Erfahrung der Entwickler und der einheitlichen Struktur.

      Aber man merkt, dass du eine 1080 hast. HDR performt die Karte unter aller Sau. Statt das einfach mal stehen zu lassen musst du es abstreiten, obwohl AMD das z.B. sehr viel besser hinbekommt.
      Du wirst niemals mit gleicher Hardware das gleiche Ergrbnis sehen wie mit einer Konsole. Einfach weil der PC eine offene Plattform ist. Das war er schon immer und wird er immer sein. Ich finde das auch scheisse, aber ich spiele genau aus dem Grund nicht mehr am PC.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.