Neue Peripherie

Ich habe die letzten Monate nach und nach meine gesamte Peripherie am PC ersetzt. Angefangen habe ich mit einer neuen Tastatur.

Die Cherry MX-Board 3.0 Tastatur

mx-board-3.0

Mechanische Tastaturen, also solche die pro Taste einen eigenen durch Mechanik ausgelösten Taster haben, sind in der PC Spielgemeinde schon lange eine Hype. Viele Tastaturen sind aber auch explizit auf Gamer ausgelegt, sprich viel unnötige Spielereien mit denen man ein total überhöhte Preis rechtfertigt. Da das deutsche Traditionsunternehmen Cherry zu all diesen Tastaturen die Taster liefert, war es für mich logisch gerade bei der Quelle des Knowhows zu zugreifen. Das neue MX-Board 3.0 besticht durch einen fairen Preis und einem normalen Tastenlayout. Dazu kommt dass es die erste mechanische Tastatur mit Taster halber Bauhöhe war. Des weiteren besticht es durch grosse Gummiauflagen auf der Rückseite, was dafür sorgt, dass sie absolut Rutsch fest ist. Des weiteren ist eine wichtige Funktion für Gamer auch vorhanden: die Windows Tasten lassen sich deaktivieren. Cherry Tastaturen kann man jeweils mit verschiedenen Tastern bestellen, wobei für Gamer sich die roten mit einer linearen Auslösung, also kein Klickwiderstand, am besten heraus gestellt haben. Darum habe ich auch zu ihnen gegriffen. Die Tastatur tut nun schon gut zwei Monate ihren Dienst und ich bin damit sehr zufrieden.

Die Logitech G502 Proteus Core Maus

g502

Meine RAT 7 Maus war schon recht abgegriffen. Des weiteren hat die neue G502 von Logitech mich auf Anhieb angesprochen, zumal sie dasselbe Tastenlayout wie die RAT 7 hat. Die letzte Maus die ich von Logitech hatte, war die G9, eine der schlechtesten Gamer Mäuse die ich jemals in Händen hielt. War damals dann auch der Grund warum ich nach vielen Jahren Logitech Mäusen (MX500, MX510, MX518, G5 und eben G9) zu Sidewinder Maus von Microsoft gewechselt bin. Die G502 greift das altgediente Design der G5 auf und besinnt sich auf alte Tugende. Die 12’000 DPI die sie mit sich bringt, ist einfach nur eine Kennzahl der Genauigkeit des Sensors. Kein Mensch wird auf der Sensibilität wirklich spielen. Was mich etwas gestört hat am Anfang, ist dass die Maus weniger breit ist als die vorherigen Mäuse die ich verwendet hatte. Inzwischen habe ich mich aber voll an sie gewöhnt und wollte sie nicht mehr her geben. Ua. kann ich, da ich schon ein Logitech Headset verwende (G35) nun eine weitere Konfigurationssoftware sparen, da Logitech eine universelle Software für all ihre Hardware verwendet.

Der DELL U2713HM Monitor

dell-u2713hm-overview3

Ich habe hier im Blog ja schon meine Überlegung einer Neuanschaffung eines neuen Monitors angekündigt. Es wurde wieder ein DELL, denn wenn es um Zuverlässigkeit dieser Hardware anbelangt, hat DELL einer der besten Rufe. Pixelfehler sind ein Fremdwort bei DELL und der neue ist ein 27″ mit LED Hintergrundbeleuchtung (was enorm wenig Strom braucht) sowie einer Auflösung von 2560×1440 (WQHD). 4K Monitore sind mit vernünftiger Hardwareausrüstung einfach noch nicht beherrschbar, da 8 Mio Pixel einfach eine Kampfansage sind, bedenkt man, dass normales 1080p gerade mal 2 Mio Pixel berechnen muss. Bei WQHD sind es immerhin 3.6 Mio Pixel. Damit kommt meine Geforce Titan gut zurecht und rechtfertigt auch VRAM über 3GB. Die LED Hintergrundbeleuchtung ist viel ruhiger für das Auge als die alten Kathodenbeleuchtung. Des weiteren besticht der Monitor durch ab Werk kalibriertes Display. Man bekommt sogar den Testbericht mit gereicht. Die höhere Pixeldichte macht sich bei den Spielen bemerkbar. Man sieht einfach mehr Details was man vor allem an den Texturen merkt und dem ansitropischen Filtering am Boden. Das ganze Bild wirkt klarer und ruhiger. Der Monitor hat nur 60Hz, aber schlussendlich war mir eine gute Technik (IPS Panel) wichtiger als ein paar Hertz mehr.

Die Logitech Z553 2.1 Lautsprecher

Z553

Mein altes 5.1 Creative Lautsprecherset hatte ein Wackelkontakt. Des weiteren brauche ich 5.1 bei den Lautsprechern nicht mehr, da ich dafür ein 7.1 Headset von Logitech habe (G35). Ich brauche es vor allem wenn ich mal ein paar Youtube Videos schaue oder Musik höre. Und genau dort sind die meisten 5.1 Boxensysteme weil für Gamer ausgelegt, zu basslastig und zu schlecht bei den Höhen. Des weiteren will ich den enormen Kabelsalat nicht mehr und etwas was auch auf dem Bürotisch einen stylischen Eindruck macht. Darum habe ich mich für die 2.1 Lösung von Logitech entschieden. Diese sehen nicht nur gut aus, sie haben auch ein enormen guten Höhenbereich was ich bei klassischer Musik gut hören kann.


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.