Games for Windows Live wird nicht geschlossen

Wie man heute lesen kann, wird scheinbar Games for Windows Live Ende Monat doch nicht abgeschalten:

We are continuing to support the Games for Windows Live service. As previously announced, as part of the retirement of Microsoft Points the Xbox.com PC marketplace was closed. Although customers are unable to purchase new games from the marketplace or receive title updates, they can continue to enjoy previously purchased content by downloading them through the Games for Windows Live client as usual. We remain committed to investing in PC gaming in the years ahead, and look forward to sharing more in the future.

Quelle: Gameinformer

Auf gut Deutsch: gekaufte Spiele können weiterhin den Dienst nutzen, aber es werden keine weiteren Spiele über den Dienst angeboten. Ehrlich gesagt, hatte ich auch nicht begriffen, wie Microsoft mit ihrer riesigen Xbox Live Serverfarm es für nötig hält, hier die wenigen Serverkapazitäten abzuschalten. Was aber verwirrt: warum hat selber ein Microsoft eigenes Studio den Wechsel zu Steamworks vollzogen?

Microsoft fällt in letzter Zeit eine massiv schlechten Kommunikation nach aussen aber scheinbar auch Entwickler intern auf. Letzte Woche hat Microsoft für Furore gesorgt, als es hiess, die Freischaltung der 10% reservierten GPU Resourcen für Kinect würde auch die ganzen Sprachkommandos deaktivieren. Selbst Microsoft eigene Leute waren sie nicht im klaren ob dem so ist oder nicht. Und auch hier mit Games for Windows Live wurde nie klar kommuniziert, wie das weitere Vorgehen aussehen würde.

Für PC Spieler ist das eine erfreuliche Nachricht, da zumindest so auch Spiele weiter gespielt werden können, die nicht ein Wechsel zu Steam vollzogen haben. Was aber dürfte Microsoft zu dem Schritt bewogen haben. Ich vermute, dass sie gemerkt haben, sollten sie ein so harte Gangart bei den PC Gamer vollziehen, sie jeglichen Anschluss komplett am PC Markt verlieren. Sie hätten damit sich die Chance vertan, mit einem überarbeiteten Dienst jemals gross am PC Markt zurück zu kommen. Nach eigenen Angaben haben sie das vor, was ihnen aber genau wegen des Games for Windows Live Programms niemand so recht glauben wollte. Man wird also sehen wie es mit Microsoft und PC Gaming weiter geht.


2 Comments

  1. Jesus Juni 24, 2014 6:45 pm 

    Das ist die Auferstehung des PCs

  2. Missingno. Juni 30, 2014 11:31 am 

    Die Schließung wäre nur konsequent gewesen. Keiner wollte oder brauchte GfWL, nur sehr wenige haben es genutzt. Mit dem ganzen hin und her tut sich Microsoft auch keinen gefallen. Das geht ja nicht nur im PC-Sektor so, sondern auch im Konsolen-Sektor mit der Xbox One.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.