Console Most Wanted: 2014

Ich habe letzte Woche die meist erwartesten Spiele für den PC vorgestellt. Heute will ich diejenige für Konsolen vorstellen. Sie ist einiges kürzer als die vom PC. Das spiegelt aber auch meine Favorisierung der Plattformen wieder. Ich spiele in erster Linie auf dem PC, sprich Spiele die für PC und Konsole erscheinen, werden von mir auf dem PC gespielt. Des weiteren kommt das Problem zur Zeit des Generationswechsel hinzu. Habe ich bei der letzten Generation alle drei Konsolen, Wii, Xbox 360 und zwei Playstation 3 zugetan, so sieht es bei der kommenden Generation aus, dass ich nur noch die Playstation 4 kaufen werde. Und das auch noch später als die letzte Generation. Zur Zeit ist ja eine PS4 in der Schweiz zu einem normalen Preis gar nicht zu bekommen. Zum anderen gibt es kaum Spiele für die sich schon ein Kauf lohnt.

Destiny:

Das Spiel ist mir schon bei der Vorstellung der letzten E3 hervorgestochen. Eines der wenigen Konsolenspiele das ich mangels PC Version wirklich herbei sehne. So wie es bis jetzt den Eindruck macht, kommt es dem Stil nach einem Mass Effect MMO vor, wobei man erwähnen muss dass hinter dem Spiel die Halo Macher Bungie und nicht Bioware steckt. Gepaart wird das ganze mit einem Gameplay und Waffenvielfalt wie man es von Borderlands kennt. Und genau das macht es für mich interessant. Das Setting wirkt abwechslungsreich und sehr detailverliebt und eben das ganze mit einem Gameplay das hoffentlich nicht nur im Trailer gut aussieht.

The Last Guardian:

Ob es wirklich noch für die Playstation 3 wie angekündigt erscheint, stelle ich mal dahin. Ich glaube es nicht wirklich. Aber die Macher von Ico und Shadow of Colossus haben ein Ruf zu verlieren und daher denke ich, dass das Spiel einmal mehr neue Massstäbe setzen wird und zeigt, dass Spiele mehr als nur seichte Unterhaltung sein können.

inFamous second Son:

Wer die Vorgänger kennt, weiss dass einem hier eine Granate von Spiel erwarten dürfte. Die Serie ist inzwischen eine wichtige Franchise im Playstation Ökosystem geworden. Und ja ich warte auch darauf, weil ich die beiden Vorgänger kenne. Und der neue Teil sieht einfach nur verdammt gut aus, vergleicht man es mit den lastgen Versionen. Aber seht selber.

The Order 1886:

Mehr als ein Trailer hat man noch nicht gesehen, aber es macht Lust auf mehr. Ich liebe Steampunk Universum, und dann noch im vikorianischen London. Was will man mehr. Das Setting sagt mir schon voll zu, was das restliche Spiel bringen wird, wird hoffentlich bald mal gelüftet.

Drive Club:

Mich nimmt Wunder wie sich Drive Club im Vergleich zu GT6 oder Project Cars, Asseto Corsa schlägt. Momentan ist einiges bei den Rennspielen unterwegs oder auf dem Markt. Und ja Forza wäre so ziemlich der einzige Kaufgrund für eine Xbox One. Und das reicht eben nicht. Schade drum, ich habe die Vorgänger auf der 360 geliebt. Aber eben wegen eines einzelnen Spiels kauft man sich keine Konsole. So muss und wird hoffentlich Drive Club diese Lücke schliessen. Die Club Funktion hört sich interessant an und kennt man so aus TDU 2.

 Uncharted 4:

Offiziell angekündigt ist es meines Wissens noch nicht, aber es dürfte als sicher erachtet werden, dass ein weiteren Teil für die PS4 kommen wird. Und wer die vorherigen drei Teile kennt, weiss dass hier Qualität  und Spannung geboten wird.

Tja und das wars dann auch schon. Mehr ist nicht angekündigt oder interessiert mich schlicht nicht. Metal Gear Solid habe ich bisher zweimal versucht und bin zweimal enttäuscht worden. Schlauchlevels, Textdialoge die etwas von den 90er Jahren haben und langweilige Leveldesign. Jetzt soll es ja Openworld werden. Der Trailer ehrlich gesagt macht Lust auf mehr, nur haben das die Trailer der Vorgänger auch und dann kam dabei nur Grütze raus.

Bei beiden Listen (PC und Konsole) fehlen auch noch andere Titel wie „The Division“ und „Watch Dog“. Bei The Division schreckt mich ab, dass es ein MMO werden soll. Ich hatte mich auf ein Openworld Coop Spiel gefreut ohne MMO und Gebühren. Und bei Watch Dog sagt mir das Bauchgefühl, dass Spiel wird zu fest gehypt. Es wird nun schon so lange von Ubisoft als Vorzeigeprojekt gebracht, zeigt aber immer dieselben paar Strasssenabschnitte. Das könnte darauf hinweisen, dass die Welt nicht so gross ist, wie man glauben lassen will. Es erinnert mich an das letzte Deus Ex, wo Trailer und Ankündigung auch eine offenere und grössere Welt vorgaukelte als man dann im Spiel vorfand (erschreckend klein).

Bei den Konsolen kommt hoffentlich die grosse Ankündigungswelle von neuen Titel bis im Sommer. Denn momentan machen es einem Sony und Microsoft schwer, warum man eine neue Konsole kaufen soll. Die meisten Titel erscheinen noch auf den alten Konsolen oder wichtige Titel wie GTA 5, GT6, The Last of Us, Beyond two Souls sind schon draussen. Der Rest erscheint auch für den PC wo die Grafik sowieso besser sein wird und das Spiel zudem günstiger erworben werden kann.

Es braucht mehr Titel vom Kaliber eines Destiny um die Leute zum Kauf einer neuen Konsole zu überzeugen. Allen voran neue IPs, nebst den bekannten Franchisen die man schon kennt. Und ja ich bin überzeugt die werden noch kommen. Ich warte als Playstation Besitzer auf ein neues Motorstorm, Wipeout, ein PS4 exklusiver Titel von Quantic Dream (Heavy Rain, Beyound two Souls), Red Dead Redemption 2, God of War Teil usw. Natürlich werde ich mir auch noch Killzone Shadowfall holen, sobald ich eine PS4 habe.


3 Comments

  1. Gee Februar 3, 2014 10:58 pm 

    „Es braucht mehr Titel vom Kaliber eines Destiny um die Leute zum Kauf einer neuen Konsole zu überzeugen.“

    Nicht wirklich. Die PS4 verkauft sich auch so schon wie geschnitten Brot.

  2. JTR Februar 3, 2014 11:05 pm 

    Kurzfristig sicher, denn da kaufen die Fanboys. Aber langfristig gibt es noch die ungebundenen Kunden die klar nach Spielangebot entscheiden welche Konsole sie kaufen werden.

    Zwar hat die PS4 seit der E3 in der à–ffentlichkeit ein Vorschuss an Loorbeeren, aber langfristig können sie davon nicht gegen Microsoft gewinnen. Man muss Microsoft lassen, dass sie gerade jetzt in der Anfangsphase das interessantere Startportfolio haben.
    Aber ich habe das bei der 360 erlebt, da waren die ersten 3 Jahre gut bestückt und dann kam die Flaute an Exklusivtitel und dann noch Kinect und die Core Gamer wurden nur noch mit ein paar wenigen Exklusivtitel abgespeist. Da muss man Sony loben, die die PS3 auch jetzt zum Schluss immer noch sehr gut mit exklusiven Blockbuster wie GT6, The Last of us und Beyond two Souls versorgt.

    Ich hoffe für die 360 Besitzer, dass Microsoft nicht denselben Fehler wie bei der ersten Xbox macht. Da war nach 6 Monaten nach Erscheinen der 360 absolute Flaute mit Spielen.

  3. Sad März 9, 2014 4:45 pm 

    „Kurzfristig sicher, denn da kaufen die Fanboys.“

    Und warum hast du dann noch keine als größter Fanboy im www?

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.