Die beste Freeware /Opensource Software

Als Privatperson braucht man zwischendurch auch Tools um im Bereichen Grafik-, Videobearbeitung oder um Wartung des Systems sich zu kümmern. Da bei Privatpersonen diese aber eine seltene Aufgabe sind, lohnt es sich für diese kaum viel Geld für teure Software zu investieren. Software zum Beispiel von Adobe lassen sich gar nicht mehr einmalig erwerben, sondern sind nur noch in einem Abonnement erhältlich. Ich selber bin daher stark auf Opensource oder Freeware umgestiegen. Zumal das Angebot immer breiter wird.

Grafikbearbeitung

Bei der Bearbeitung von Grafiken dient mir in erster Linie das uralte Creative Suite 2 von Adobe, da dieses gratis zur Verfügung gestellt wird. Aber eigentlich nutze ich daraus nur der Photoshop und bin darin blutiger Anfänger. Aber für gewisse formatierte Schriften über Grafiken sowie Maskierungen kommt man kaum um ihn herum. Erhalten könnt ihr diesen direkt bei Adobe.

Sollte CS2 nicht zur Verfügung stehen, zum Beispiel auf dem Firmen-PC, greife ich gerne zu Paint.NET. Das Programm wird von Jahr zu Jahr stärker. War es zu Beginn eine bessere Alternative zu Microsoft Paint, avanciert es immer mehr zu einer guten Alternative für Privatpersonen zu Photoshop. Es hat sogar einer der wenigen Grafikprogramme eine eindrucksvolle Fotos kippen Funktion die selbst viele professionelle Programme so immer noch nicht bieten. Hier bekommt ihr Pain.NET.

Eines der wichtigsten Tools wenn es um Grafiken geht und von mir am meisten genutzt ist Irfanview. Für mich gehört dieses Tool eigentlich auf jeden PC. Genial sind seine Stapelverarbeitungsmöglichkeiten, aber auch sein Algorythmus zum Bilder vergrössern oder verkleinern ist seht gut. Wann immer ich schnell Grafiken in der Grösse anpassen muss (freistellen von unnötiger Umrandung etc.) ist er meine erste Wahl. Bekommen tut ihr das Tool hier auf der offiziellen Seite.

Ich hatte Version 3 von Adobes Lightroom damals gekauft. Ab Version 4 wurde aber immer mehr Videofunktionen implementiert, die ich so nicht brauche, weshalb es es sein liess weitere Upgrades zu kaufen. Inzwischen bin ich wenn es um die Foto Belichtung bzw. Korrektur geht komplett auf Darktable umgestiegen.

Eine weitere Alternative welche ich früher mal unter Linux gerne genutzt habe und inzwischen auch eine kompilierte Version für Windows anbietet (gab es früher nicht), ist Rawtherapee. Das Tool dürfte sogar fast umfangreicher als Lightroom sein.

Datei Packer

Wenn es um das Komprimieren von Daten gibt, so gibt es für mich nur noch ein Tool. Vergesst Winzip, Winrar usw. Das einzige was ihr braucht ist 7zip. Kein Tool der Klasse wird derart weiterentwickelt und gepflegt, ist zudem Opensource und von der Performance ebenfalls eines der Besten. Hier bekommt ihr 7zip. Für mich ebenfalls ein Tool welches auch auf jeden Firmenrechner gehört als quasi essentielle Software für den Alltag.

Datei Browser

Microsoft hat zwar ihren Windows Explorer einiges verbessert die letzten Jahre, alleine die Pfadleiste sei ihr zu erwähnen die endlich die Funktionen des OS Next mit sich bringt. Aber viele Sachen die ich zum Beispiel von Total Commander kenne vermisse ich immer noch. So die Massenumbenneung von Dateien, zwei Fenster nebeneinander (Quelle und Ziel) usw. Zwar wird Total Commander nicht als Freeware beworben, de facto ist er es aber für Privatpersonen. Denn man muss einfach bei jedem Start ein einfaches Rätsel lösen, als Privatperson wird das einem kaum stören, denn es steht einem der volle Funktionsumfang zur Verfügung. Hier bekommt ihr den Total Commander.

Als Alternative gäbe es noch den Free Commander, ein Nachbau des Total Commander.

Texteditor / Code Editor

Hier gilt für mich ganz klar Notepad++ zu den Pflichtprogrammen. Ich programmiere selber nicht, aber das Tool braucht auch derjenige der nur ab und zu z.B. XML Dateien kontrollieren muss etc. Für mich ebenfalls ein Tool welches auf jeden Firmenrechner gehört. Der supportende IT Mitarbeiter dankt es euch. Hier geht es zum Download.

Video Encodierung

Bezüglich Video Bearbeitung kann ich euch nur periphere Tools rund um Videoschnitt empfehlen. Videos selber schneiden und zusammenstellen mache ich nicht. Ich musste aber immer wieder bestehendes Videomaterial anpassen oder neu codieren. Daher werdet ihr hier kein Videoschnitt Programm empfohlen bekommen.

Wenn es um die Codierung von Videos gibt so gibt es viele Tools die mit kleinen Preis sich anpreisen. Aber das beste Tool von allen ist absolut gratis. Das Tool heisst Handbrake und ist genial was den Funktionsumfang anbelangt. Bisher habe ich keine Material gehabt mit dem es nicht umgehen konnte ohne das ich Codecs nachinstallieren musste. Das Tool bietet Stappelverarbeitung an und viele Einstellungen sind in vorgegebenen Profilen schon absolut optimal eingestellt was Qualität zur resultierenden Dateigrösse anbelangt. Hier bekommt ihr Handbrake.

Was ich des öfteren bei Videos aus dem Netz hatte, dass nicht Englisch oder Deutsch als Primärsprache bei mkv eingestellt war. Hier hilft das Tool MKVToolNix, das alle möglichen Anpassungen und sogar das Zusammenfügen von MKVs erlaubt. Das Ding ist ein Pflichttool wenn es rund um den MKV Container geht. Hier bekommt ihr das Tool, Windows User müssen relativ weit herunterscrollen.

Video Player

Ok, ich hoffe ich muss kaum jemand noch VLC vorstellen, aber er sei hier mal erwähnt. Es ist der Videoplayer schlechthin, zumal es unglaublich viel Addons zu ihm noch gibt, sogar solche die ihm beibringen Blurays abzuspielen. Gehört auf jede Festplatte!

CD Brennersoftware

Ich habe lange Zeit beim Nero gelegen wenn es um CD brennen geht. Ist wahrscheinlich nach wie vor ein gutes Tool. Früher lag es jedem neuen CD Brenner bei, weshalb ich es nie kaufen musste. Aber heute brenne ich äusserst selten noch CD bzw. DVDs aber wenn ich es zur Not doch mal tun muss dann greife ich gerne auf CD Burner XP zurück. Ist gratis, vom Menuaufbau sehr ähnlich wie Nero damals und funktioniert tadellos. Hier könnt ihr die Software herunterladen.

Passwort Safe

Die Zeiten in denen man sich seine Passwörter alle merken konnte, sind längst vorbei. Zuviele Dienste, zu viele Accounts. Höchste Zeit sich mal gedanken machen, wem man seine Passwörter anvertraut. Ich tue das KeePass, der Opensource Passwort Safe. Viele IT Verantwortliche setzen auf dieses Tool meiner Erfahrung nach und sehr sicher (AES-256). Hier könnt ihr ihn bekommen.

Screenshot Tool

Ein beliebtes Screenshot Tool ist Snagit. Kostet aber leider Geld und nicht immer sieht der Vorgesetzte wirklich ein warum man neben Windows eigene Tools wie Snipping Tool noch ein anderes Tool braucht. Wer Snagit einsetzt weiss die Vorteile die das Tool bietet (Durchnummerieren, Schnappen von Zeilen usw.) zu schätzen. Also mein Problem: Hätte gerne Snagit, bekomme es aber nicht. Die Alternative habe ich mit Greenshot gefunden. Kann nicht ganz alles, aber das wichtigste. Hier bekommt ihr das Tool.


3 Comments

  1. Missingno. Februar 3, 2020 10:20 am  Antworten

    Ich persönlich komme ja mit GIMP viel besser zurecht als mit Photoshop oder Paint.NET, aber natürlich ist das Geschmackssache. Dafür gibt es auch Plug-Ins, die eine Batch-Verarbeitung vereinfacht ermöglichen, womit IrfanView (teilweise) überflüssig wird.
    Optische Datenträger lassen sich seit Windows Vista (unter Linux sowieso und mit XP ging es, wenn man anspruchslos war, auch) eigentlich einfach mit Bordmitteln erstellen.
    WinRAR kann theoretisch etwas mehr als 7-Zip (was z.B. selbstentpackende Archive mit Installer angeht) und war früher ganz klar die bessere Alternative zu WinZip, was heutzutage auch keiner mehr nutzt.

  2. Missingno. Februar 3, 2020 10:24 am  Antworten

    Statt Microsoft Office kann man übrigens Libre Office einsetzen.

  3. Thomas Peter Februar 4, 2020 6:12 pm  Antworten

    Ja danke für die Ergänzungen. Gibt viele geniale Opensource oder Freeware. Ich habe einfach Software hier vorgestellt, welche ich auch wirklich verwende. Mit Gimp kam ich nicht zurecht. Oder ich bewundere Leute die Software wie Blender wirklich nutzen können, weil da gehört schon einiges dazu.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.