Whatsapp next?

Die Ankündigung vom Kauf von Whatsapp hat mich frustriert. Ich habe nicht ohne Grund bis heute kein Facebook Account. Facbook ist meines Erachtens die schlimmste Datenkrake die es gibt. Ich mache mir keine Illusionen, dass bei Google und Konsorte auch Daten gesammelt werden. Aber der Umgang damit ist ein anderer. Zuckerberg hat sich diverse male in Interviews im Ton vergriffen und recht abschätzig über die Nutzer und ihre Daten geäussert. Jemand der so kein Verständnis für die Bedenken seine Kunden hat, der hat es nicht verdient damit Geld zu verdienen. Und ausgerechnet dieser Konzern kauft nun eines der beliebtesten Apps im Smartphonebereich. Ich warte nun ab was geschieht und was mein Kollegenkreis tun wird. Aber sollte jemals ein Facebook Account für Whatsapp nötig werden, ist das App für mich gestorben.


4 Comments

  1. Rofl? Februar 22, 2014 5:06 pm 

    Aber bei Steam angemeldet sein :))

  2. JTR Februar 22, 2014 8:08 pm 

    Verstehe den Kommentar nicht. Whatsapp dürfte weitaus mehr über mich wissen als Valve. Die wissen nur was ich spiele.

  3. Hufeisen Februar 22, 2014 9:53 pm 

    Das sagst du nur weil du Fanboy bist. Noch nie die agb gelesen die du akzeptiert hast? [Anmerkung Admin: Rest wurde gelöscht, weil es nur Beleidigungen enthielt]

  4. JTR Februar 22, 2014 11:10 pm 

    Doch und selbige Passagen findest du bei jedem solchen Angebot wie Xbox Live, Playstation Network etc. Steam gibt es nun schon seit gut 10 Jahre und alles läuft nach wie vor. Das kann man zum Beispiel von Microsoft ihren Angeboten nicht sagen. Weder kann ich irgendwelche Xbox Live Dienste der ersten Xbox noch nutzen, noch kann ich ab Sommer noch Games for Windows Live nutzen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.