Neuer Monitor

Der neuere meiner beiden DELL 24″ hat ein Schaden, der sich dadurch äussert, dass er die ersten 10 Minuten bis das Panel richtig warm ist, am rechten Rand nah vertikale Streifen hat. Die verschwinden nach ca. 10min und daher, nicht wirklich tragisch.

Natürlich werde ich über kurz oder lang diesen Monitor irgendwann ersetzen müssen. Ins Auge gefasst hatte ich bisher ein 1440p (WQHD) Monitor von DELL mit 60Hz IPS Panel, den man recht günstig für ca. 550.-CHF bekommt und ein Kollege bereits ein Jahr nutzt. Inzwischen ist mit meiner Titan mir aber gerade aufgefallen, wie stark sich spielerisch eine permanente Perfomance über 60 FPS auswirkt  und daher ist das Thema bei mir natürlich in die Überlegungen zum Neukauf zum Gesprächsthema geworden.

So hat ASUS vor kurzen ein 1440p, 27″ Monitor mit 120Hz und Nvidia G-Sync vorgestellt. Ich hatte mich schon darauf gefreut. Erstens setze ich seit Jahren nur noch auf Nvidia Karten (aktuell bei meinem GamePC eine Titan) und habe das Thema G-Sync mit Interesse verfolgt, weil es wirklich ein grosses Problem der Gamer elegant löst. Anderseits weil 1440p eine Titan schön fordert aber nicht überfordert. Bei Test von PCG Hardware mit aktuellen Spielen und 4K, merkt man schnell, dass auch eine Titan nicht viel Reserve hat, teils sogar an den Anschlag kommt. Wobei darauf komme ich dann gleich noch zu sprechen. Zurück zum dem Asus ROG Swift PG278Q. Was die meisten Quellen verschweigen: Das Ding hat ein TN Panel. Für mich der schon bei den bestehenden DELL Monitore auf PVA und MVA Panels gesetzt hat und dafür extra mehr Geld bezahlt hat, keine Option. IPS oder IGZO sind für mich momentan die angestrebte Panel Technologie. Teuer aber auch gut. Während in der USA und Asien diverse Anbieter mit übertaktbaren ISP Panels bis 120Hz anbieten, wollen die grossen Hersteller von diesen Tricks nichts wissen. Es sei schlicht nicht möglich diese Paneltechnologie zuverlässig so hoch zu takten ohne die Lebensdauer zu beeinträchtigen heisst es. Schade, denn das wäre wohl das was sich viele Gamer wünschen würden.

Kommen wir noch zu 4K zu reden. Als DELL und andere an der CES angekündigt haben in 2014 bezahlbare 4K Monitore um die 1000$ herum auf den Markt zu werfen, hat das für Furore in der Gamerszene gesorgt. 4K hat den Vorteil dass Antialiasing praktisch unnötig wird, es mehr Details in der Fernsicht und bei Texturen zeigt und dass es nativ notfalls mit 1080p ohne Interpolieren funktioniert, falls man die Leistung selbst bei einer Titan nicht für 4K reichen sollte. Denn bei einem 1080p Modus bilden 4 Monitorpixel einfach ein Bildpixel, ohne das Bild durch Skalieren zu verschmieren (was ich zum Beispiel sofort als störend empfinde und extrem merke).

Das Hauptproblem ist, aber eben die Leistung die es für 4K braucht. Mit meiner Titan kann ich es mich trauen, zumal ich auf Antialiasing wahrscheinlich verzichten würde, schliesslich war diese Technologie genau als Notlösung für fehlende Pixel gedacht, aber eigentlich an der Zeit sie überflüssig zu machen. Und da muss man bei Benchmarks zum Beispiel von PCG Hardware und ihren 4K Tests merken, die Jungs handhaben 4K wie 1080p inklusive teils erhebliche Filtereinstellungen. Die Frage ob man diese überhaupt noch braucht, wurde bisher dort gar nicht gestellt. Danach kommt noch ein grosses Problem. 120Hz bei 4K muss man nicht mal davon träumen. 60Hz ist mit Tricks bei Nvidia Karten ohne Probleme möglich (AMD tut sich schwer, bei Intel ist es zur Zeit unmöglich!). Das läuft so, dass man den Monitor in zwei virtuelle zu je 30Hz aufteilt, ergibt dann richtig 60Hz. Aber auch nur mit Display Port 1.2 meines Wissens und den kommenden HDMI 2.0 Standard (Geräte damit sind mir noch nicht bekannt). Eine interessante Einleitung dazu findet man bei Nvidia.

Meines Erachtens ist das ohne Interpolieren mögliche auf 1080p herunter gehen bei fehlender Leistung ein grossen Vorteil von 4K gegenüber 1440p. Als Titan Besitzer weiss ich aber, dass 1440p immer im Leistungsvermögen meiner Grafikkarte ohne Abstriche möglich ist. Was bedeuten dürfte, dass auf lange Sicht ich bei 4K vermehrt auf 1080p, und damit unter 1440p ausweichen müsste, während ich 1440p sicher immer geniessen kann ohne Abstriche. Würde also nebst dem grossen Preisunterschied ein 1440p Monitor mehr Sinn ergeben.

Für mich ist klar, wenn 120Hz schon nicht möglich ist, so will ich wenigstens ein ISP oder IGZO Panel mit Nvidia G-Sync Technologie. Ein solcher Monitor konnte ich aber bisher nicht finden. Daher warte ich noch ab. Ein TN Panel ist für mich keine Alternative. Sollte der Monitor hier komplett ausfallen und kein solchen Monitor absehbar sein, werde ich wohl oder übel zu dem 27″ von DELL mit 1440p greifen.


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.