Most Wanted 2012/2013

Die doch sehr enttäuschende E3 ist vorbei. Für mich mal ein Fazit zu ziehen, auf welche Spiele ich eigentlich wirklich warte:

  • Mechwarrior Online

Nachdem kein Offline spielbares Mechwarrior mehr erscheinen wird, werde ich mir wohl oder übel die Free2Play Variante anschauen. Nachdem Microsoft die Serie fallen liess und nun auch noch Steel Battalion mit einer verkorksten Kinect Steuerung veröffentlicht hat, ist Mechwarrior Online die einzige ernstzunehmende Mechsimulation. Razr bietet dazu ein passenden Kontroller an. Zwar steht Hawken gleich an nächster Stelle, aber ist meiner Meinung nach kein Vergleich.

  • Hawken

Hawken scheint so was ich bisher gesehen habe, zwar das Thema Mechs aufzugreifen aber eher wie ein schneller Shooter zu funktionieren. Das Spiel ist bisher nur für den PC als Free2Play angekündigt. Dank U3 Engine könnte sich eine interessante Mod Szene um das Spiel sich bilden.

  • Company of Heroes 2

Der Vorgänger gehört zu einem am meistgespielten RTS. Daher nur verständlich dass ich schon lange auf ein Nachfolger warte. Men of War ist zwar ein guter Lückenfüller gewesen, aber ich mag Company of Heroes wegen des höheren Spieltempos lieber.

  • Borderland 2

Wer mein Blog aufmerksam liesst, weiss dass ich vorab bei Boderlands wegen den vielen Verschiebungen und des Grafikstils sehr skeptisch gegenüber stand. Umso mehr hat mich das fertige Spiel überrascht. Meiner Meinung nach ist Borderland ein typisches Coop Spiel. Solo macht es nur bedingt Spass, dafür mit drei Kumpels geht umso mehr die Post ab. Was ich mir für den Nachfolger wünsche ist ein weitläufigeres und offeneres Leveldesign, mehr verschiedene Fahrzeuge, mehr grosse Bosse und besseres Equipment. Und so wie die bisher veröffentlichten Trailer zeigen, werden meine Wünsche erfüllt.

  • Watch Dogs

Das Game ist natürlich schlussendlich „nur“ ein GTA Clone. Aber die Ansätze mit dem Hacken sind interessant. Schlussendlich hat mich aber schlicht die Grafik kombiniert mit der belebten Welt überzeugt. Der Rest wird sich zeigen. Wenn es um Openworld Spiele wie GTA geht, muss ich ehrlich sagen, habe ich meine Liebe in den beiden THQ Spielen „Just Cause“ und „Saints Row“ gefunden.

  • Bioshock Infinite

Nach dem eher enttäuschenden zweiten Teil (dürfte an den zu hohen Erwartungen gescheitert sein), hoffe ich, dass das neue Umfeld der Bioshock Franchise neuen Wind einhaucht. Die Serie kann es brauchen, denn Teil 1 ist für mich eines der besten Spiele die ich in den letzten 10 Jahre gespielt habe.

  • Dishonored

Dishonored erinnert mich an Bioshock kombiniert mit Thief Elementen, oder anders gesagt: Ein Deus Ex im Steampunk Universum. Und ich stehe auf den Stil von Steampunk. Daher werde ich das Spiel sicher weiter im Auge behalten. Für mich ein starker Anwärter für ein Superhit.

  • Alien Colonial Marines

Das letzte AVP war ja eher nicht so der Hit. Aber was ich bisher von Colonial Marines gesehen habe, erinnert mich das im Multiplayer stark an Left4Dead. Das Konzept könnte aufgehen. Zudem spielt das Spiel angrenzend an Alien 2, mein liebster  Film der Alienserie.

  • Hitman Absolution

Wirklich durchgespielt habe ich bei der Hitman Serie nur den ersten Teil. Der hat dafür bei mir umso bessere Erinnerungen hinterlassen. Ich hoffe dieser neue Teil mag mich mal wieder so in den Bann ziehen, wie der erste Teil. Daher bleibt dieser Titel auf meinem Radar.

  • NFS Most Wanted 2

Das erste Most Wanted war für mich das beste Neef for Speed aller Zeiten. Mit Criterion hat EA sich einer der besten Arcade Racer Studios geschnappt. Und wenn ich denke, dass die Macher von Burnout Paradies nun Teil 2 von Most Wanted machen, bin ich sehr zuversichtlich das dies endlich wieder ein brauchbares Need for Speed ergibt.

  • The last of us

Was die Uncharted Macher hier präsentierten an der E3, war ein Lichtblick der sonst so enttäuschenden diesjährigen Messe. Der Trailer hat mich sofort vom Spiel überzeugt in einer lebensfeindlichen postapokalyptischen Stadt ums Überleben kämpfen mit knappen Ressourcen. Erinnert mich an die aktuellen TV Serie „Walking Dead“.

  • Beyound two souls

Ich bin froh gibt es Quantic Dreams Studio. Sie bieten mit ihren interaktiven Filmen ein Lückenfüller zwischen Film und Spiel. Und das funktioniert verdammt gut. Heavy Rain jedenfalls war genauso wie Fahrenheit meiner Meinung etwas vom besten was ich jemals spielen durfte. Die emotionale Bindung zu den Charakteren ist enorm und das macht das Spielerlebnis umso intensiver. Daher bin ich sehr gespannt, was uns mit Beyound two souls erwartet.

  • Resident Evil 6

Ich habe bisher nur Resident Evil 5 mit dem Kollegen Coop gespielt. Bei der Diskussion, welches nun das beste Resident Evil sei und das Gejammere, dass nun die neuen Resident Evils mehr Shooter als Horror Survival sind, kann ich also nicht mitreden und ist mir auch herzlich egal. Mir hat Teil 5 als Coop Spiel gefallen und dasselbe erwarte ich vom Nachfolger. Ich fand Resident Evil interessant wegen den vielen verschiedenen Settings. Dasselbe mag ich bei Filmen, daher für mich ein klarer Fall, sollte Resident Evil 6 ein guter Nachfolger von Teil 5 sein, kaufe ich es.

  • Assasins Creed 3

Teil 1 war mir zu monoton. Die Missionen spielten sich alle gleich. Teil 2 hat mir zwar gefallen, habe es dennoch nicht fertig gespielt. Das neue Zeitalter inmitten des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges könnte gefallen.

  • Arma 3

Eigentlich interessiert mich Arma 3 in erster Linie wegen des Day Z Mods. Bisher ist der Mod noch stark in der Entwicklung. Ich hoffe die Version für Arma 3 wird dann ausgereifter sein.


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.