Konsolen: Diversität durch Mängel

Ich habe mich letztlich gefragt, warum ich trotz Vorhandensein aller aktuellen Konsole immer noch 90% der Zeit auf dem PC spiele. Und ich glaube den Grund gefunden haben: keine der Konsole kann vollends überzeugen. Ich will bei jeder Konsole genau auf diese Details nun eingehen:

Die Xbox 360:

Super Onlinekonzept, beschissene Hardware. Das trifft im groben die Umschreibung der Konsole. Ich hatte zweimal ein Red Ring of Death (RRoD) bei meiner Xbox 360. Der Hauptgrund warum ich aber inzwischen meine PS3 vorziehe, ist die Lautstärke die durch Lüfter erzeugt wird, wenn die Hardware mal richtig beansprucht wird. Da ist meine 1. Generation 360 lauter als mein SLI System auf vollen Touren. Und das kann es nicht sein. Dazu kommt: Das Onlinekonzept ist auf den Konsolen wohl das beste, aber nicht besser als das vom PC! Xbox Live mag etwas komfortabler als Steam sein, kann aber auch weniger und kostet separates Geld. Dazu kommen schlechtere Pings durch Wireless Controller und P2P System (gehostet wird auf einem Client). Damit verbunden kommt noch die hundsmiserable Sound Qualität beim Ingame Voice hinzu. Wer Skype, Teamspeak 3 etc. kennt, kann diese Sprachqualität nicht mehr akzeptieren. Die Xbox 360 dominiert bei Konsolenshooter (Halo, Gears of War) und Rennspielen (Forza, Gotham Racing) im Groben. Mir ist klar, dass die gröbsten Mängel nun nach 5 Jahren mit der Veröffentlichung der überarbeiteten XBox 360-S behoben sind. Aber das ist an sich auch schon ein Armutszeugnis. Dazu kommt dass bei der Xbox 360 der Zubehör wie Wireless Adapter oder Festplatten masslos überteuert sind.

Die Playstation 3:

Super Hardware, beschissenes Onlinekonzept. Und das zeigt schon, hier wurde gerade das richtig gemacht was Microsoft mit der 360 verbockt hat, dafür das falsch gemacht, was Microsoft richtig gemacht hat. Ich habe eine 60GB (selber eine 500GB HD eingebaut) Variante der PS3 und die ist wirklich flüsterleise. Dafür gibt es kein einheitliches Onlinekonzept, da das ganze gratis angeboten wird. Nicht mal am PC musste ich so oft und vor allem so lange ein Fortschrittsbalken anschauen wie bei der PS3. Die Server sind überlastet und langsam. Patches die bei der Xbox 360 in 10 Sekunden eingespielt sind, dauern hier zum Teil 10min. Warum man Updates nicht im Hintergrund herunter laden und derweil noch surfen (zum Beispiel im PSN Shop) oder ein Film kann, will mir bei der Rechenleistung nicht einleuchten. Die PS3 hat im grobe ihre Stärken bei Action Adventure (Uncharted, God of War) und auch Rennspielen (GT5, Wipeout) seine Stärken. Bei den Zubehör ist auch Sony kundenfreundlicher. So kann man Bluetooth Geräte (Headsets, Fernbedienungen) verwenden, man kann die Festplatte selber auswechseln mit einer Standard 2,5″ HD und man kann Maus und Tastatur für Internetanwendungen und einzelne Spiele (UT3) anschliessen.

Das HD Versprechen:

Was bei beiden sogenannten HD Konsolen zu sagen ist: Beide schaffen es bis heute Spiele nur in 720p nativ zu rechnen. Eine Auflösung die am PC seit 10 Jahren Standard ist. Natürlich fällt das an TVs weniger auf, aber zwischen Versprechen und Realität herrscht trotzdem eine erhebliche Diskrepanz. Wenn man bedenkt, dass die Konsolen bereits mit 720p zum Teil ausgelastet sind, und nun solche Spässe wie 3D hinzu kommen soll, ist klar warum keine 1080p Titel in Massen kommen. Ua. erklärt es auch warum von Microsoft noch keine 3D Pläne vorliegen. Denn selbst die rechen stärkere PS3 kann 3D nur in720p darstellen. Die Xbox 360 ist aber auch schon so am Anschlag: Titel wie Alan Wake, Halo 3 oder COD Modern Warfare werden nicht mal in 720p gerechnet. Dazu wird in Zukunft noch einer der drei Prozessorkerne mit Kinect beschäftigt sein. Ob Full-HD mit 1080p nötig ist und auf Distanz noch sichtbar ist, darüber gibt es verschiedene Meinungen. Aber weil die Konsolen derart am Anschlag ihrer Leistungen sind (kein Wunder bei 5jähriger Hardware), reicht es oft eben nicht mal mehr für gescheite Filterung. Und das sieht dann bei einem grossen TV oder einer Leinwand mit Beamer wirklich hässlich aus.

Die Wii:

Mit der Wii verfolgt Nintendo ein komplett konträres Programm als Sony oder Microsoft. Im Vordergrund steht das Spielerlebnis und nicht die Optik. Die Wii überzeugt in Menüführung derart, dass ich beim ersten mal sogar unwissentlich von mir gab: „Das hat aber Apple geil gemacht“. Die Wii ist aber in erster Linie eine Party Konsole, bei der man mit ein paar Leuten gut Spass haben kann. Sie kommt am ehesten an das Erlebnis einer klassischen Spielhalle. Dieselben Gründe die einem in eine Spielhalle mit paar Kumpels damals trieb, lässt einem heute vor einer Wii verweilen. Als Konsole für Leute die alleine Spielen wollen, will ich ihr nicht vollständig die Eigenschaften entsagen, aber meines Erachtens ist man dort dann bei PS3 oder Xbox 360 besser bedient. Insofern verwundert es auch nicht, dass kein eigentliches Onlinekonzept vorhanden ist. Wer die Kumpels neben sich hat, braucht das Internet nicht. Was unschön bei der Wii ist: Die Konsole ist relativ günstig gewesen von Anfang an, aber der ganze Zubehör macht sie hinterher doch sehr teuer. Ein zusätzlicher voll ausgerüsteter Kontroller nebst Wiimotion noch mit Nunchuck und Wiimotion Plus kostet um die 120.-CHF! Dazu kommt, dass die Konsole selbst bei 2D Inhalten nicht mehr als progressive PAL Auflösung bietet. Ich habe meine Wii deshalb noch am alten Röhrenfernseher. Wer allerdings ein neur TV hat, wird daran sich teilweise schon stören, weil es zu hässlichen Kantenflimmern im Bild führt. Was ich auch nicht begreife. Obschon die Wii (im Gegensatz zum Gamecube) inzwischen normale 12cm DVDs verwendet, können keine Filme abgespielt werden.

Der Angriff auf Nintendo:

Auf den ungebremsten Erfolg der Wii versucht nun Microsoft mit Kinect und Sony mit Move zu antworten. Ob diese Konzepte ein Erfolg werden, ist fraglich. Beide haben eine Kamerasteuerung schon auf dem Markt für ihre Konsole. Bei beiden kaum Spiele dazu vorhanden. Wenn das Engagement sich danach ebenso in Grenzen hält sehe ich schwarz für diese beiden Produkte. Bei Kinect ist der Preis von 150.-Euro schon ein Hindernis. Für den Preis bekommt man schon fast eine ganze Wii. Dazu kommt: Nintendo hat mit der Wii ein grossen Kundenstamm mit einem breiten Spielangebot. Zudem haben sie bewiesen familienfreundliche Unterhaltung bieten zu können und geniessen daher bei Eltern den besten Ruf in der Branche. Dazu kommen die vielen Spiele die bereits zum Budgetpreis erhältlich sind bei der Wii. Ein wichtiger Faktor für junge Familieneltern, deren Budgets eh schon strapaziert sind.


10 Comments

  1. Missingno. Juli 22, 2010 11:18 pm 

    Ich fange beim Kommentieren mal mit der Wii an. Diese war mein Einstieg in die jetzige Konsolengeneration. Da ich schon mit dem GameCube meinen SpaàŸ hatte, war das nur ein logischer Schritt.
    Warum die Option normale Video-DVDs abzuspielen gestrichen wurde und noch nicht einmal ein DVD-Kanal für meinetwegen 10 Euro zum Download angeboten wurde, verstehe ich bis heute nicht. Gestört hat mich das allerdings wenig, denn zur Not war ein Notebook schnell an den Fernseher angeschlossen.
    Bei der Auflösung kann die Wii EDTV (480p), was ja schon nahe an die Blockbuster-Auflösungen der HD-Konsolen kommt. 😉 Kantenflimmern konnte ich trotz PAL-Auflösung (meine Wii hängt am RGB-SCART-Eingang) und neuem TV nicht beobachten. Manchmal wünschte ich mir aber schon bessere Texturen. Nun ja, es wurde nie behauptet, dass die Wii in dieser Liga (mit)spielt, im Gegenteil.
    Bei Amazon kostet im Moment ein kompletter weiàŸer Controller 28+18+17 = 63 Euro, der schwarze ist für 43+19 = 62 Euro zu haben. Das wären immerhin „nur“ rund 85 Schweizer Franken. Das Zubehör ist bei der Konkurrenz auch nicht günstiger.
    Ein paar Macken gibt es auch, zum Beispiel der immens knappe Flashspeicher von 512MB, den man inzwischen halbwegs mit einer SD-Karte erweitern kann. Das Online-Konzept ist (nicht vorhanden, aber) dafür, dass es kostenlos ist, in Ordnung. Vor allem wer schon einmal mit einem Kumpel Mario Kart Wii im Splitscreen gegen 10 Kontrahenten gespielt hat, dürfte mir da zustimmen.
    Ich für meinen Teil habe auf der Wii genügend gute Singleplayer-Spiele gespielt. Wahrscheinlich sogar mehr als auf der Xbox 360. Und ich halte die Wiimote-Steuerung immer noch für die beste Konsolen-Shooter-Steuerung!

    Die Xbox 360 habe ich mir ein halbes Jahr später zugelegt. Ich hatte gehofft, dass ich damit um Windows Vista und einen neuen PC kommen werde. Im GroàŸen und Ganzen hast du das meiste schon geschrieben. Xbox Live kostet Geld und nach meinem Gratismonat war ich überzeugter Silberling. Die Konsole wurde 2x eingeschickt (dafür noch einmal 2 Monate Gold gratis bekommen) und später noch durch eine Elite ersetzt. Allerdings nur, weil darauf Rock Band läuft. Bei vielen anderen Titeln, musste ich feststellen, dass ich mir besser die PC-Version gekauft hätte und/oder habe über die schlechte Pad-Steuerung geflucht und mir eine Wiimote+Nunchuk gewünscht. Dabei ist das Xbox 360-Pad eines der besten Pads, das ich in den Händen hatte.

    Die Playstation 3 war anfangs zu teuer, inzwischen zu beschnitten. Ich werde mir keine PS3 ohne Abwärtskompatibilität kaufen, weil hier noch eine PS2 herum steht, die auch noch neue Spiele bekommen hat. (Obwohl ich „Last Gen“ nicht mit ihr warm geworden bin.) Dazu noch ein Controllerdesign, das schon vor 10 Jahren die Hölle war und billige Kopie der Nintendo-„Innovationen“. (Ja, Nintendo hat „Waggle“ nicht erfunden, aber gut vermarktet, ein Konzept dahinter gehabt und gut umgesetzt.) AuàŸerdem kommen erst jetzt langsam einige wirklich interessanten Titel, die auch grafisch etwas zeigen. Exklusiv sind das allerdings auch wieder sehr sehr wenige, die in meinen Interessenbereich fallen.

    PS: Ich hatte Schwierigkeiten den ersten „Mehr“-Link anzuklicken (habe die URL aus dem Quelltext gefischt). Sobald ich mit dem Mauszeiger auf den Knopf gegangen bin, wurde aus dem Link normaler Text. Schiebt sich irgendein Layer dazwischen? Opera 10.10 @ Linux

  2. JTR Juli 23, 2010 8:04 am 

    Merci für die Meldung. Da ich aber überhaupt nicht programmieren kann (darum verwende ich WordPress mit vorgefertigten Themes) kann ich selber den Fehler nicht beheben. Zumal ich kein Linux mit Opera griffbereit habe. Ich werde es bei Gelegenheit mal dem Macher des Themes melden.

  3. Missingno. Juli 23, 2010 10:31 am 

    Selbes Problem besteht auch mit Opera 10.60 unter Windows XP. Es hängt wohl mit einem Wechsel des „Banners“ (Files, Umfragen, Galerie, …) zusammen, was die Vermutung bestärkt, dass es ein Problem mit Javascript/Layer sein wird.

  4. JTR Juli 23, 2010 5:26 pm 

    Unter IE (7.0 in der Firma) und Firefox (zu Hause) keine Probleme.

  5. John Juli 24, 2010 8:37 pm 

    Kurz eine Anmerkung zur Wii: Mit einem Komponentenkabel und der 480p-Auflösung sieht das Bild auch auf einem HDTV passabel aus. Vor allem die 480p-Auflösung bringt Vorteile, weil auch das teilweise sichtbare Ruckeln von Laufschriften u.ä. nicht mehr erkennbar ist.

    Scheinbar arbeitet die Wii intern immer mit 60Hz und wenn man diese dann auch direkt zum TV durchreicht, kann’s eigentlich nur besser sein, als 50Hz PAL (576i) daraus zu machen.

  6. Missingno. August 5, 2010 12:58 pm 

    Noch etwas zu

    Die Playstation 3: Super Hardware

    Ich habe mal auf ebay geschaut, ob man noch eine PS3 mit Abwärtskompatibilität bekommt. Was man da an defekten Konsolen (YLOD / Laufwerk liest nicht mehr) findet ist nicht mehr feierlich; erst recht nicht, wenn man sieht, dass die noch für 100 Euro verkauft werden. Und auch bei den Lüftern soll es wohl erhebliche Mängel geben. Da hat auch erst die Slim Abhilfe geschaffen. (Und selbst dort gibt es noch einige Montagsmodelle, wenn man den Foren glauben schenken darf.)

  7. JTR August 10, 2010 10:59 am 

    Ich selber hatte zwei Red Ring of Death (RRoD) und dafür mit meiner 60Gb Variante der PS3 noch keine Ausfälle. Mein Bruder musste einmal die 360 einschicken und hat sich daher später das Yasper Model geholt und die PS3 musste er nach einem halben Jahr wegen Laufwerk Defekt einschicken. Die Laufwerke waren bei den Playstations schon immer ein Schwachpunkt. Wohl auch dadurch zu erklären, dass Sony immer als einer der ersten neue Laufwerkstechnologien in ihren Konsolen nutzte.

  8. Puppet Master August 25, 2010 4:16 pm 

    das mit den 90% am PC sieht bei mir auch so aus. Grund dafür ist aber vielmehr, wenn ich am Spielen bin spiele ich nicht nur, sondern chatte mit Freunden, empfange eMails und surfe auch schon mal auf Webseiten oder schreibe in meinem Blog. (2 PCs machen’s möglich)

    Auf der Konsole hab ich nur das jeweils aktive Spiel und sonst keine weiteren Möglichkeiten etwas anderes zu tun.

  9. JTR August 25, 2010 7:26 pm 

    Naja, theoretisch haben Konsolen schon auch Chatfunktionen etc. Aber das Voice bei Xbox Live ist etwa in der Qualität wie wir 1999 mit Roger Wilco und einem 56k Modem miteinander kommuniziert haben.

  10. Missingno. August 27, 2010 12:07 pm 

    Ich muss sagen, dass ich inzwischen sehr viel Zeit mit den Konsolen verbringe. Hauptsächlich, weil auf meinem groàŸen Rechner hauptsächlich Linux läuft und man ja keine Lust hat die ganze Zeit neu zu starten. Im Moment wird das installierte Vista nur für Command & Conquer 3 im Netzwerk gestartet. Auf dem Notebook habe ich dagegen nur Windows und ein paar Spiele dabei. (Hier ist es zum Beispiel auch wichtig, dass die Spiele ohne DVD im Laufwerk funktionieren.)
    Und auch wenn ich die Voicechatfunktion auf der Xbox 360 ausreichend empfinde, hat sie ganz andere Nachteile. Voice ist auf XBL beschränkt, meine Freunde sind aber am PC. Auch der MSN-Textclient bringt mir nichts, wenn fast niemand dieses Protokoll benutzt. Selbst wenn, würde es mit Controller und Bildschirmtastatur (alphabetisch, arg!) Minuten dauern um eine Nachricht zu „tippen“. Meine drei USB-Ports sind belegt und wer schlieàŸt schon extra zum Chatten eine Tastatur an?
    Angenommen der Voicechat würde auch zu Skype(/whatever) funktionieren, dann würde ich ihn immer noch nicht nutzen wollen, weil ich am PC mit mehreren unterschiedlichen Leuten unabhängig reden will. Abgesehen davon, dass ich Textnachrichten vorziehe, zumal ich keinen Kopfhörer/Mikrofon brauche und die Nachricht auch noch in zehn Minuten auf dem Bildschirm ist und nicht im Äther verschwindet.
    Will sagen: die Konsolenlösung in Sachen Chatfunktion ist sehr „ingame“ bezogen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.