Kampf der Giganten

1571

Seit kurzem bin ich im Besitz einer Playstation 3. Wieso? Es gibt mehrere Gründe die dafür gesprochen haben. Einerseits die Klarheit dass Bluray sich durchsetzen wird, zweitens die von mir schon mal aufgelisteten Exklusivtitel bei dem vorallem Wipeout HD für mich sowieso ein Kaufgrund gewesen wäre. Dazu kam gerade rechtzeitig das Starter Pack, welches mit zwei Spielen, Ratchet&Clank und Uncharted, daher kommt. Zwei der zur Zeit besten Spielen auf der Playstation 3! Doch wie schlägt sich nun die Playstation 3 im Vergleich zu einem Jahr älteren Xbox 360?

Die Hardware:

Auf dem Papier ist die PS3 stärker als die 360. Das sieht man aber momentan überhaupt nicht. Entweder ist es zu früh und es müssen erst Entwickler die schwierig zu programmierenden PS3 reinarbeiten. oder die PS3 ist nicht so stark wie geglaubt. Ich denke es ist die Mischung aus beidem. Erstens ist sie noch nicht allzulange auf dem Markt, zudem sollen die Entwicklerkits sehr spät verfügbar gewesen sein. Dazu kommt der schwierig zu programmierende CELL, der mit seiner Streamingtechnologie zwar Potential bietet, dafür ist der Speicher fest zugeteilt, 256Mbyte für die Grafik, 256Mbyte für den Rest. Die 360 hat 512Mbyte die frei zugeteilt werden können und ist daher dort flexibler.

Während die 360 noch auf das alte DVD Format setzt und inzwischen dort schon Probleme mit der Speicherkapazität bekommt, setzt Sony auf das von ihnen lancierte Bluray Format, welches bis zu 50Gbyte Speicher bietet. Damit ist nicht nur Platz für diverse Sprachen und Soundausgabe in unkomprimierter 5.1 Qualität, sondern auch hochauflösenden Texturen. Vorallem ist der Geräuschpegel bei der PS3 deutlich angenehmer als bei der 360. Dort ist auch das deutlich hörbare DVD Laufwerk das Dilema, welches mit so hoher Umdrehungszahl drehen muss, um den Datendurchsatz zu schaffen.

Man muss aber auch sehen, dass ein aktueller Spiele PC von keinem der beides Systeme geschlagen wird. Es wird eine Weile dauern ein Crysis mit Full-HD Auflösung auf einem der Systeme zu sehen zu bekommen. Mein aktueller PC hat damit keine Probleme. Das Problem der Konsolen ist in erster Linie der stark beschränkte Arbeitsspeicher. Während ein aktueller Spiel PC 2 bis 4Gbyte Arbeitsspeicher und 512Mbyte bis 1Gbyte Grafikspeicher aufwarten kann, haben die Konsolen wie bereits oben erwähnt maximal 512Mbyte zur Verfügung.

1479 1518

oben Uncharted (PS3)/ unten Crysis (PC)

Hier ist ein weitere Sonderheit der PS3 zu erwähnen: Man kann parallel noch ein Linux installieren, muss dafür aber die Festplatte neu partitionieren. Diese ist übrigens eine Standard 2.5″ SATA Platte welche man selber austauschen kann. Bei dem jetztigen Model ist zwar nur eine 40GB Platte verbaut, aber bei Onlinehändler sind 320GB Platten um die 240.-CHF erhältlich. Wer aber nur die PS3 als Konsole als solches nutzen will, werden die 40GB ein ganzes Weilchen reichen, zumal man noch externe Harddisk notfalls nutzen kann. Zurück zu Linux. Ich habe es selber nicht getestet, aber so wie entsprechende Reviews entnehmen zu ist, macht gerade auch hier der geringe Arbeitsspeicher Probleme. So sind selbst für aktuelle Linux Distributionen 256Mbyte einfach zu knapp bemessen. Zudem muss man wissen, dass man zwar auf fast die komplette Hardware Zugriff hat, nicht jedoch auf die 3D Beschleunigung. Schliesslich will Sony Spiele verkaufen mit der PS3! Kehrtum finde ich das den richtigen Ansatz. Die ewige Aufrüsterei im PC Spielebereich nervt immer mehr Leute, ist es ihnen doch einfach zu teuer.Die Playstation 3 hat mich positiv überrascht was Anschlussmöglichkeiten der Peripherie anbelangt. Da sie voll auf Industriestandards setzt. So kommuniziert sie drahtlos mit Bluetooth und hat bereits eine Wifi Verbindung intergriert, welche bei der 360 teuer hinzugekauft werden muss (inzwischen gibt es Gerüchte wonach sich das in Kürze ändert). So kann man zum Beispiel bereits vorhandene Bluetooth Headsets (die man vom Handy kennt) nutzen und muss nicht ein Fabrikat von Sony kaufen. Ebenso kann man genauso wie bei der 360 via USB Festplatten, MP3 Player, USB Tastatur und Maus und sogar Drucker (Canon und HP) angeschlossen werden. Die Maus und Tastatur kann bei der PS3 im Gegensatz zur 360 nicht nur fürs Chatten genutzt werden, sondern auch zum Internet surfen (dank intergriertem Browser) und teils Spielen (Unreal Tournament 3). Der fehlende Browser bei der 360 erstaunt mich nach wie vor, hat doch sogar die Wii einen integriert. Das viel kritisierte fehlen der Rumblefunktion der Sixaxix Controller der PS3 ist übrigens bereits mit den neuen Kontroller, die aber erst als Asienimport erhältlich sind, behoben worden.

Die Spiele:

Eins vorab: Die 360 hat zur Zeit unter den drei NextGen Konsolen hier die Nase deutlich vorne. Während Nintendos Wii in erster Linie Party- und Geschicklichkeitsspiele für Jung und Alt bietet und eher eine Partykonsole ist, als eine mit der man Solo wirklich gross Spass haben kann. Dank Microsofts Engagement, mit nicht unwesentlichem Budget, in japanische Spieleentwickler, stehen bei ihr ein breites Repertoir an Spielen für jeden Geschmack zur Verfügung. Einzig die Versprechen rund um sehr junges Publikum wurde Microsoft nicht wirklich gerecht. Viva Pinata ist zwar eine nette Gartensimulation auch für jüngeres Publikum und es gibt diverse Gesellschaftsspiele bei Live Arcade die auch das jüngere Publikum gefallen mögen. Plus noch das was Dritthersteller wie Ubisoft mit Rayman etc. bietet. Aber wirklich viel ist es nicht.

Keine Konsole hat momentan soviele Blockbuster im Bereich Rennspiele und Actionspiele wie die 360. Titel wie Gears of War, Forza 2, Crackdown, Halo 3 oder Mass Effect sucht man zur Zeit auf der PS3 vergebens. Ich habe mir zur Zeit die meiner Meinung nach einzig brauchbaren Exklusivtitel bei der PS3 geholt. Lair habe ich nicht gekauft, da ich es beim Kollegen gesehen habe und es lief alles andere als flüssig.

Das Onlineangebot und Netzwerkfähigkeiten:

Ich habe noch kein Spiel online gezockt. Diesen Part werden ich mal umschreiben wenn ich dazu gekommen bin. Gehen wir aber auf ein wesentlichen Part der heutigen Konsolen ein: den Onlinemarkt und sein Angebot. Egal ob Xbox 360 wo Microsoft mit dem Xbox Live gezeigt hat wie es geht, oder der Wii die alte Klassiker und andere Dienste online anbietet. Das Internet gehört zur heutigen Generation einfach dazu.

Auch hier braucht Sony allem Anschein noch etwas Zeit. Das Angebot ist äusserst mager. Zwar mag auch die Wii nicht an das Onlineangebot von der 360 heran (dessen Angebot auch bei dem Gratiszugang Live Silver noch grösser ist), doch die PS3 ist Meilenweit davon entfernt. Wenige Demos, wenig Zusatzinhalte für die eben auch recht wenigen Spiele und die zudem schlecht gemachte Aufmachung des Marktes, der übrigens den internen Browser nutzt. Auch entsprechende kleine Spiele für Zwischendurch sind kaum vorhanden. Hier hat Microsoft mit seinem XNA Projekt eben eine entsprechende Basis geschaffen. Die Wii kann ich aber auch nicht loben. Die billigst emulierten Klassiker kann man (zwar illegal) massenweise im Internet herunterladen und auf jedem PC emulieren (inzwischen reicht dafür auch ein Uralt PC). Zumal die Preise dafür recht happig sind. Hier muss man Microsoft für ihr Xbox Live einfach beglückwünschen. Die Menuführung ist gut und übersichtlich, das Angebot breit gefächert und zum fairen Preis, zumal vieles Neuentwicklungen sind.

Bzg. Netzwerkfähigkeit interessiert mich als Windows Homeserver Besitzer vorallem die Interoperalität mit diesem natürlich. Angeblich soll der neuesten Firmware der PS3 Divx Unterstützung hinzugekommen sein. Richtig funktionieren will das aber nicht. Währenddesen habe ich bei der 360 kaum Probleme meine Filme auf Divx und xVid zu schauen. Fairerweise muss man aber natürlich erwähnen, dass Microsoft als Hersteller von Windows Homeserver und 360 sowie dem „Media Connect“ Protokoll enorme Vorteile hat. Immerhin unterstützt die PS3 „Media Connect“ und so lassen sich immerhin ohne Problem MP3 streamen und Fotos anschauen. Grad bei den Fotos muss ich Sony loben, hier haben sie ein echt schöner Bildbetracher beigepackt der aus den Dateien 3D Objekte macht und sie entsprechend ansehlich präsentiert.

Fazit:

Ich denke dieses Jahr wird das Jahr der Playstation 3. Dies dürfte sie weniger den Spielangebot zu verdanken haben, als das sie zur Zeit der günstige und zugleich ausbaufähigsten Bluray Player auf dem Markt ist. Baut Sony das Onlineangebot aus und nimmt der Spielezufluss der Dritthersteller zu, so wird die Playstation 3 mit Garantie der 360 das Leben schwer machen. Die 360 kann dafür mit günstigerem Preis für Leute die in erster Linie Spiele in entsprechender aktueller Grafik geniessen möchten überzeugen. Nicht zuletzt weil sie ein grossen Vorsprung hat was das Spielangebot anbelangt. So findet man nicht wenige Blockbuster und „must have“ Titel bereits unter den Budgetspielen zum äusserst attraktiven Preis. Zudem muss man sagen, dass die Playstation 3 nur noch äusserst wenige Exklusivtitel hat. Aber vielleicht ändert sich das noch, schliesslich hat man zu Beginn der Playstation 2 so Titel wie God of War auch noch nicht gekannt. Noch etwas sollte erwähnt werden: die meisten PS3 Spiele werden nativ in 720p gerechnet und nicht wie immer von Sony dargestellt in 1080p. Ich würde schätzen es gibt auf der 360 inzwischen genausoviele Spiele mit 1080p wie auf der PS3. Grafisch schenken sich die beiden Konsolen zur Zeit nichts. Momentan hat eher die 360 die Nase vorn, weil die Entwickler mit ihr auch besser zurecht kommen. Grafik wie bei Gears of War ist mit Unreal Tournament jetzt auch auf der PS3 zu finden. Mass Effect sieht dennoch noch ein Stück besser aus, auch wenn die Texturladeprobleme zeigen, dass die 360 dort wahrscheinlich bereits ans Limit kommt. Oder aber es ist schlecht programmiert worden, das werden wohl zukünftige Spiele zeigen müssen.


8 Comments

  1. st. Februar 29, 2008 10:54 pm 

    Netter Vergleich, sehr aufschlussreich 😉

    Ich schenke dir vollkommene Zustimmung JTR, dieses Jahr wir das der Playstation 3, die XBOX 360 ist allerdings nicht zu unterschätzen. Die Wii mausert sich immer mehr zu einem „stationären Handheld“, wenn du verstehst was ich meine, aber das war bei Nintendo schon immer so und ist auch nicht unbedingt schlecht, mit dem GBA hatte ich immer viel Spass ^^

    Momentan kann man keine der Konsolen richtig als Konsole bezeichnen, jede hat sich „spezialisiert“. Die Wii ist eine Social Gaming Konsole, die PS3 ein Multimedia-Kasten und die 360 will wohl ein PC-Ersatz werden. Mir solls recht sein, so weiss man wenigstens was man kauft 😀

    Abschliessend kann ich nur sagen: Keep up the good work 😉

  2. Puppet Master März 3, 2008 9:25 am 

    Ich frag mich blos wo du die Zeit her nimmst.
    Meine Wii sowie der Gaming PC sehen mich unter der Woche kaum noch.

    Ist aber ein sehr gelungener Bericht.

  3. Missingno. März 9, 2008 11:43 pm 

    Ich kann zur PS3 nicht viel sagen (außer, dass sie mich nicht interessiert), aber was dein Vergleich Wii – Xbox 360 angeht, muss ich doch in einigen Dingen widersprechen.
    Punkt 1: meiner Meinung nach ist das Spieleangebot auf beiden Konsolen gleichwertig, sowohl was die Vollpreistitel angeht, als auch die Downloads. Ja, auf der Wii sind es alles „Klassiker“, aber so besonders neu sind die XBLA-Spiele auch nicht. Und ob ich nun 5-10 Euro ausgebe, oder 4,80-9,60 Euro ist auch nur ein marginaler Unterschied.
    Punkt 2: Die Menüführung (für die Downloads) ist auf beiden Konsolen schlecht. Die Xbox 360 kann mich insgesamt nicht ganz überzeugen, aber das ist vermutlich das übliche „Windows-Chaos“.
    Punkt 3: So sehr wie ich die Möglichkeit der Demo-Downloads auf der Wii vermisse, so sehr ärgere ich mich über den kostenpflichtigen Online-„Service“ (der nicht einmal ein Service ist) von Microsoft. Also auch hier ein Unentschieden.

    Im übrigen ist das „Media Connect“ der Xbox 360 ziemlich besch…eiden, um nicht zu sagen, ein Krampf. Aber das will ich hier nicht weiter austreten.

  4. jtr März 11, 2008 9:30 pm 

    Über Geschmack kann man sich streiten. Aber mit Media Connect in Zusammenhang mit dem Windows Server habe ich keine Probleme. Unter Medien mit X Quelle ändern und easy durch die Ordner mit den Filmen wählen. Und wie gesagt auf der 360 funktionieren 80 bis 90% aller Filmdateien die ich habe. Im Zusammenhang mit dem Media Player von Windows wollte ich es auch nicht bedienen müssen. Ich halte der Media Player eh für eine Katastrophe. Da bleibe ich bei VLC.

  5. jtr März 28, 2008 2:49 am 

    Ich weiss jetzt warum auf der PS3 auch mit Firmware 2.20 kaum Filme von mir gehen. Viele sind in xVid und nicht DivX gecoded bei mir. Und im Gegensatz zu PS3 kann das die 360 problemlos.

  6. =dark3zz= März 29, 2008 3:16 pm 

    jau, gerade jetzt im maerz 2008 ist ja wieder ein richtiger rutsch, geiller spiele fuer die konsolen herausgekommen…….
    das beste ist, man hat beide. aber zur zeit lohnt sich für mich eine PS3 kaum, da es an der breiten masse an spielen fehlt…das wird ja noch, da hat ms den vorsprung…und ich hoffe das ms diesen vorspung schon genutzt hat um eine dritte generation der xbox zu bringen, welche wiederum vor der ps3 stehen wird 🙂

  7. chregu.m Juli 10, 2008 7:03 am 

    die ps3 ist voll mit viren ausgestattet die wo eine ps3 haben gebt sie zurück nach einigen wochen werdet ir es merken wenn eure ps3 nicht mer funktioniert

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.