Dicker Hals

Bin seit Tagen am Hellgate London zocken. Heute die Lifetime Subscribtion gemacht. Doch EA hat keinerlei Erfahrung rund um MMO’s und das merkt man. Hiess es zu Beginn die Accounts seien weltweit gültig, werden nun bei zahlenden Kunden die US und EU Server seperat gehandhabt. Sprich wer auf beiden Servern spielen wollte, müsste zweimal bezahlen, ein absolutes Unding. Das beste kommt aber. Gewohnheitsmässig logt man sich auf www.hellagtelondon.com ein und macht sich seine Bestellung. Wie ich nun (und tausende andere EU Kunden) erfahren musste, gilt dann diese Bestellung nur für die US Server. Obschon man in der Bestellung ein EU Land angibt und die ganze Prozedur sogar automatisch von US-Dollar auf Euro wechselt, anstatt die Kunden gleich auf die EU Site weiterzuleiten. Und so bleibt wohl vielen Kunden nicht erspart ihre Kreditkarten Zahlung zu stornieren und nochmals neu auf der EU Site die Bestellung nochmals vorzunehmen. Kehrtum fragt sich, wie die Banken reagieren, wenn bei einem Online Dienstanbieter tausende Zahlungen storniert werden. Das im Zeitalter von Internetbetrug, dürfte sich das noch als Problem für EA herausstellen. Mal schauen ob sie in den versprochenen 6 Stunden antworten und was der Lösungsvorschlag des Supports ist. Denn wenn man im Forum schaut, sind viele EU Kunden davon betroffen.


2 Comments

  1. M. Weigel November 5, 2007 2:12 pm 

    So lange, wie sich der Kosument das Gefallen lässt, werden es die Multimediakonzerne immer wieder versuchen, mit Erfolg wie es scheint. Man muss hier nichts schön reden, daß sind einfach knallharte Fakten.

  2. RapByte November 8, 2007 12:45 pm 

    LOL,
    ja besser immer erstmal abwarten bei Online Games mit Bezahlung.
    War erst auch begeistert von Hellgate, war in der Beta drinn.
    Aber mittlerweile liest man soviel negatives, das ich von Hellgate fürs erste mal die Finger gelassen habe.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.