Das Privatfernsehen vernichtet sich selbst

Da kommt das Management der Privatsender zusammen mit den Satelliten Betreiber auf die glorreiche Idee das Satellitensignal zu verschlüsseln und monatliche Gebühren zu verlangen. Anfangen wird damit RTL (RTL, RTL2, VOX, N-TV) und will 3.50€ im Monat für ihr werbe verseuchtes Angebot sehen. Folgen wird MTV und der Rest sicher auch. Ich frage mich nur, was das Management machen wird, wenn ihr Quoten und damit die Werbeeinnahmen ins bodenlose sinken werden. Erstens kann die Konkurrenz den Schritt zur Verschlüsslung nochmals überdenken und somit die Zuschauer die nicht bereit sind zu zahlen zu ihrem Angebot lenken. Zweitens dürfte die Ausfälle aus dem Ausland nicht unerheblich sein, denken wir an österreichische, schweizerische aber auch andere deutschsprachige Zuschauer die kein Empfang mehr haben werden. Nicht zuletzt sollte man nicht vergessen wie sehr die Deutschen schon sich über die GEZ-Gebühren aufregen, da frage ich mich was sie von der Idee halten pro 4 Sender 3.50€ pro Monat zu bezahlen.


Tagged: ,

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.