Carmacks Pläne (Update)

An der CES verriet John Carmack die Pläne seiner Firma id. So sei man zur Zeit an der Entwicklung einer neuen Spielserie (nach Doom und Quake). Dabei soll es sich zwar um ein Shooter, jedoch mit einer neuen Art von Gameplay handeln (lassen wir uns also überraschen). Bisher nahmen Fans an, dass es sich um das schon länger bekannte unbenannte Projekt, evt. um die Wiederbelebung von Commander Ken handeln könnte. Beim neuen Spiel findet diesselbe modifzierte Version der Doom 3 Engine Verwendung wie bei „Enemy Territory Quake Wars“. Dabei wird vorallem die Technik der sog. Megatexturen hervorgehoben. Dabei wird einfach eine einzige riesige Textur über das ganze Level gelegt (keine Schnittpunkte). Man sei auch massgeblich daran Terrainbegebenheiten weiter zu entwickeln.

Nebst dem neuen Projekt bestätigte Carmack sein altes Statement zur Playstation 3. Diese sei nicht auf Gesichtpunkte der Entwickler entwickelt worden, sondern mehr auf technische Highenddefinitionen und Design. So sei das Entwicklerkit (von welchem id auch eines zur Verfügung habe) einfach katastrophal. Sony sei meilenweit von dem entfernt, was Microsoft mit XNA geschaffen habe (DirectX Entwicklungsumgebung für Xbox und PC). Diese Kritik musste sich Sony seit jeher von diversen Entwicklern anhören lassen. Anderseits lobten andere Entwickler dafür die Möglichkeiten die sich ergäben, wenn man so hardwarenah entwickeln könne. Immer wieder als Beispiel werden die Entwicklung der Grafik im Laufzeit einer Playstation genannt. Jedoch sind solche Entwicklungen auch bei der Xbox oder anderen Konsolen zu sehen. Es scheint also eher eine faule Ausrede zu sein, ein gutes Werkzeug für Spielentwickler zu entwickeln. Daher ist schon eher enttäuschend wenn sich grad der Branchenführer solche Kritik zurecht aussetzen muss, und nach drei Generationen immer noch sich nichts massgeblich darin geändert hat, wie Sony mit Spielentwicklern zu umgehen pflegt. Auf Dauer könnte sich das vorallem bei einem erstarkenden Konkurenten wie Microsoft noch rächen, aber warten wir ab was passieren wird.

Update: 17.01.2007

Gabe Newell, Chefentwickler von Valve (Half Life, Counter Strike), bläst in dasselbe Horn und bezeichnet die PS3 als einzgies Desaster. Sony habe den Blick für die Kunden und Entwickler verloren. Zugleich lobte Newell Nintendo für das Konzept der Wii und glaubt, dass diese den Kampf um die nächste Generation Konsolen für sich entscheiden wird.


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.