Ärger der Woche: iTunes 9.2 und Firmware 4.0

Gestern bin ich schier die Wände hinauf. Zuerst wollte iTunes 9.2 mein iPod Touch nicht mehr erkennen, trotz Neuinstallation von iTunes. Nach 3/4 Stunden suchen habe ich dann endlich den Tipp bei Apple gefunden. Man muss iTunes samt Quicktime, Bonjour, Apple Application Support, Apple Software Update und Apple Mobil Device Support in der richtigen Reihenfolge deinstallieren und neu aufspielen. Vorher wusste ich gar nicht, dass iTunes aus 6 verschiedenen Applikationen besteht.

Als iTunes endlich mit iPod erkannte, wurde die neu Firmware 4.0 fällig. Der Download und Installation verlief normal, inklusive Backup erstellen. Kaum war die Firmware drauf, startete der iPod neu. Danach ging der Ärger aber weiter. iTunes wollte wieder partout den iPod nicht erkennen. Erst als ich den gesamten PC neu gestartet habe, erkannte ihn. Danach fing iTunes an das Backup zurück zu spielen. Auch hier brauchte iTunes zwei Anläufe. Aus unerfindlichen Gründen hat es beim ersten mal inmitten abgebrochen. Als das Backup drauf war und ich all meine Apps wieder auf dem Screen sah, merkte ich schnell, dass sich die GUI des iPod sich scheinbar nur noch in Zeitlupe bewegte. Als ich in die Einstellungen rein schauen wollte, was der Grund dafür sein könnte, war dieser Bereich einfach leer. Also habe ich den iPod richtig ab geschallten und neu gebootet. Auch hier merkte man nun, dass er deutlich länger zum booten brauchte, scheinbar war irgendwas umgestellt worden. Danach lief er endlich wieder normal.

Es bestätigt mich einmal mehr, dass Apple immer mehr durch seine wachsende Verbreitung mit denselben Problemen kämpft, die Microsoft seit NT hinter sich gelassen hat.


3 Comments

  1. Missingno. Juli 5, 2010 3:42 pm 

    Ich halte ja nicht viel von Apple Produkten und Apples Produktpolitik. Diese Bindung an iTunes, was als Rattenschwanz die Installation von zig weiteren iProdukten zur Folge hat, klingt schrecklich.
    Verstehe ich das richtig, dass man vor dem Firmware-Update ein Backup erstellen muss, wenn man die Daten nicht verlieren will, weil sie durch das Update gelöscht werden?

  2. Missingno. Juli 6, 2010 11:36 pm 

    Leicht OT:
    https://support.steampowered.com/kb_article.php?ref=7710-tdlc-0426
    Also ein bisschen mehr Flexibilität würde ich da schon erwarten. Dass es nicht möglich ist, Spiele in unterschiedlichen Ordnern zu haben ist ja schon schlimm, aber das man noch nicht einmal Steam und Spiele getrennt haben kann, geschweige denn nachträglich komfortabel zu verschieben ist schon ein Armutszeugnis.

  3. JTR Juli 8, 2010 3:28 pm 

    Ja es werden alle Daten gelöscht bei einem Firmware Upgrade, aber das Backup wird automatisch gemacht.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.