10 Jahre Wettrüsten

Vor ziemlich genau 10 Jahren habe ich mein ersten PC bekommen. Zu diesem feierlichen Anlass habe ich mal resümiert was da so alles zusammen gekommen ist.

Hardware PC- History

1. PC (Nov’96)

P1 200MHz
Miditower
16MB EDO RAM
ATI Karte mit 2MB RAM
2GB Harddisk
15“ CRT
2x CD-ROM Laufwerk
Sidewinder 3D Pro Joystick (inkl. Fury 3 Spiel)

1. Aufrüsten (1997/1998)

auf 48MB EDO RAM
Voodoo Rush Grafikkarte mit 6MB (4+2) RAM
8GB Platte

2. PC (1999)

P3 500MHz
BigTower
128MB SDRAM
Voodoo 3 (V3000) Karte mit 16MB RAM (mit WickedGL Treibern für Quake 3)
20GB Platte
56K Modem
17“ CRT
Force Feedback MS Joystick bekommen Flight Set von CH-Products bekommen

2. Aufrüsten (2000)

GeForce 2 MX mit 32MB RAM
60GB Platte
4x CD-Brenner
Force Feedback Lenkrad von MS 3. PC (2001)
Athlon Classic 1.3GHz
1. Chieftech Miditower Festplatte 80GB
Festplatte 60GB
12x CD Brenner
GeForce 3 Ti500 mit 64MB RAM
256MB DDR-RAM
Kabel Modem (256K)

3. Aufrüsten (2002)

Athlon XP 1800+
512MB DDR-RAM
Radeon 9500pro
3. Festplatte 80GB
Kabel Modem 512K
24x CD Brenner
2. 17“ CRT
erste optische Maus

4. PC (2003)

P4 2.6GHz
2x 512MB DDR Dualchannel
2x 120GB SATA
DVD+ 4x Brenner
Radeon 9800XT
22“ CRT
19“ TFT
Kabel Modem 1MBit

4. Aufrüsten (2004)

200GB externe HD
250GB externe HD
Servergehäuse für Hardware des 1. alten PC
Alu Desktopgehäuse für Hardware des 2. alten PC
Athlon XP 2400+ (kurzer Zeit der übernommene XP 1800+)
Alu Desktop Gehäuse
2x 256MB RAM (übernommen)
Radeon 9500 (übernommen)
Kabel Modem 2Mbit
X52 Flight Set
17“ TFT

5. Aufrüsten (2005)

AMD64 3000+
Radeon X800XT PE

6. Aufrüsten (2006)

AMD X2 4400+
Radeon X1900XTX
+2x 512MB RAM (total nun 2GB)
24” 16:10 TFT
DSL 3.5Mbit (neuer Wohnort)

6. PC Barebone (2006)

AMD64 3000+ (übernommen)
Radeon 9800XT (übernommen)
2x 512MB RAM

plus noch 3 alte PCs (P3 800MHz mit 256MB RAM).


Tagged: ,

4 Comments

  1. Puppet Master November 24, 2006 6:25 pm 

    Lol, die Arbeit, meine verflossenen Rechner aufzulisten werde ich mir bestimmt nie nehmen.
    a) keine Ahnung wieviele ich schon besessen habe.
    b) keine Ahnung was darin verbaut war.

  2. Andi November 28, 2006 9:59 am 

    Wirklich nicht schlecht!
    Mit den Komponenten hätte ich auch kein Problem aufzulisten, aber das ganze wäre mir zu viel.
    Angefangen bei einem 75Mhz Pentium MMX

    Meinen Respekt!

  3. Lancia Dezember 27, 2006 5:57 pm 

    Net schlecht ! Feine History … vorallem Voodoo , ich kann mich noch erinnern als mir meine PCI-Graka kaput ging und ich mir ne Uralte Tseng mit 512kbRAM und ner VoodooI (4MB) ne zeitlang im PC ihr dasein fristen musten , im Game SUPER GRAFIK , im OS — grauenhaft !! die Graka war soo lahm dat ie sogar ne Mausspur hate ! 😉

    @ Andi : nen 75er PI mit MMX gab es NIE ! MMX war erst ab 166Mhz möglich (glaub du brauchtest auch nen neueres Board wegen den Spanungsreglern). Trotzdem gabs den Ur-P1 bis 200Mhz! Die MMX haten dieses Grüne-Plastik-Design , die alten waren in diesem Grau/Violet-design.

  4. jtr Dezember 28, 2006 3:45 am 

    MMX mit 166MHz? Also den 200MHz gabs kurz danach eben mit MMX, aber dass sie noch ein 166MHz Veriante hatten weiss ich nicht mehr. Ich weiss nur wie dann der erste Celeron 266MHz locker auf 400MHz übertaktet werden konnte. Ähnlich spektakulär wie vor kurzem der Pentium D der auf 4GHz übertaktet werden konnte und nur 150€ kostete. Aber solche Prozzis hatten immer nur kurz sich auf dem Markt halten können, weil sie das Preisgefüge natürlich der Hersteller stören.

    Geil bei den Voodoo Karten war damals die WickedGL Treiber. Die brachten mit Grafiktweaks Quake 3 so richtig auf Trab (bei meiner V3000 waren es messbare 50% mehr FPS). Sowas hat man auch schon lange nicht mehr gesehen (vielleicht noch mit der Redeon 9500 die die deaktivierten Pipes freischalten konnte).

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.